Oberes Schloss Greiz


Weithin sichtbar ragt das Obere Schloss über das Tal der Weißen Elster und prägt die Region seit Jahrhunderten.

Schon im frühen 13. Jahrhundert berichten historische Dokumente von einer Burg auf dem markanten Tonschieferfelsen über dem Fluss. Zuerst diente sie als Residenz der Vögte von Weida und Plauen, später leben die reußischen Fürsten hier. Nach einem Blitzschlag im Jahr 1540 brannte die Burg nieder und wurde bald durch einen neuen Schlossbau ersetzt, weshalb sich das Bauwerk heute im Renaissancestil präsentiert.

Heute beherbergt das historische Gemäuer ein Museum mit der Dauerausstellung „Vom Land der Vögte zum Fürstentum Reuß älterer Linie“ auf vier Etagen.

Tourist-Information Greiz

Burgplatz 12 / Unteres Schloss
07973 Greiz

Telefon: 03661/689815

E-Mail:
tourismus@greiz.de
Web:
www.greiz.de