Königliche Anlagen Bad Elster - Historische Bäderarchitektur als lebendiges Gesamtkunstwerk

Im Königlich-Sächsischen Staatsbad Bad Elster, einem prachtvollen Schmuckstück sächsischer Historie, residierte zur Sommerzeit regelmäßig das sächsische Königshaus.

Noch heute begeistern daher vor allem die strahlenden Königlichen Anlagen des Heilbades die zahlreichen Besucher in einer äußerst reizvollen Symbiose aus eindrucksvoller Bäderarchitektur und den einst von den bedeutendsten Gartenarchitekten Europas angelegten historischen Kurparkanlagen. Stilistisch ist das Stadtzentrum Bad Elsters geprägt vom Ambiente der »Gründerjahre«: Hier korrespondieren das 1909/1910 im Jugendstil errichtete, palastähnliche Albert Bad mit seinem besonders ansprechend gestalteten geschmackvollen Interieur und das berühmte König Albert Theater, als eines der prachtvollsten Hoftheater überhaupt.

Um diesen ansprechenden Mittelpunkt herum gruppieren sich inmitten der architektonisch-reizvollen Parkanlagen das Sächsische Bademuseum und die KunstWandelhalle mit der berühmten Moritzquelle, der wunderschöne Brunnentempel der Marienquelle, das repräsentative Königliche Kurhaus und die drei Musikpavillons auf einer einzigartigen »Festspielmeile der kurzen Wege«, welche jährlich mit mehr als 1.000 Kulturveranstaltungen touristisch inszeniert wird.

Zusätzlich erfreuen aber auch Kleinode wie ein beeindruckender Skulpturenpark, das NaturTheater, die Kreuzkapelle und die historische Schutzhütten im herrlich gelegenen Waldpark oder die berühmte Rhododendronblüte Bad Elsters jedes Jahr die zahlreichen Gäste und Ausflügler aus Nah und Fern.

Touristinformation Bad Elster

Königliches Kurhaus
08645 Bad Elster

Telefon: 037437 53900
Fax: 037437 539054

E-Mail:
touristinfo@badelster.de
Web:
www.badelster.de