Oelsnitz/Vogtl.

  • Marktplatz Oelsnitz

Die urige Heimat der „Sperken“

Oelsnitz zählt zu den größeren Städten des Vogtlandes mit seinen rund 11.000 Einwohnern, die in der Region knurrig-liebevoll „Sperken“ genannt werden. Am Ufer der Weißen Elster gelegen, ist Oelsnitz eine idealer Startpunkt für Ausflüge ins sächsische, böhmische, bayerische und thüringische Vogtland mit allen verschiedenen Facetten.

Die Stadt selbst lockt Museumsgänger, Musikliebhaber und Architekturfreunde, die etwa das „Zoephelsches Haus“, die St. Jakobikirche oder das markante Rathaus am Marktplatz besichtigen. Über allem thront seit über 750 Jahren Schloss Voigtsberg, das heute mehrere Museen und Ausstellungen (u.a. Teppischmuseum, Mineraliengewölbe) beherbergt und eine kleine Zeitreise ins Mittelalter möglich macht.

  • Zoephelsches Haus

  • Schloss Voigtsberg

Sehenswertes in Oelsnitz

Schloss Voigtsberg in Oelsnitz

Schloss Voigtsberg

Seit dem Mittelalter ist das trutzige Gemäuer ein unübersehbares Wahrzeichen von Oelsnitz.

weiterzu „Schloss Voigtsberg“

Kultur- und Tourismus- information Oelsnitz

Grabenstraße 31
08606 Oelsnitz/Vogtl.

Telefon: 037421 20785
Fax: 037421 20794

E-Mail:
touristinfo@oelsnitz.de
Web:
www.oelsnitz.de

Öffnungszeiten

Montag
- Uhr
Dienstag
- Uhr
Mittwoch
- Uhr
Donnerstag
- Uhr
Freitag
- Uhr