Osterpfad–Vogtland 2019

veröffentlicht am 8. Oktober 2018 14:00

vom 13. - 28. April – Eine Entdeckungsreise von Berga/Elster, über Waltersdorf, Wolfersdorf, Greiz, Weida, Wünschendorf, Niederalbersdorf, Fraureuth, Neumark bis nach Bad Elster und Cheb

Der Osterpfad Thüringen–Sachsen, entstanden aus einer Idee um das Jahr 2000, lädt heute unter dem Namen „Osterpfad–Vogtland“ Besucher aus nah und fern zu einer Entdeckungstour während der Osterzeit in das Vogtland ein. 11 Städte und Gemeinden schlossen sich über die vergangenen Jahre, unter der Federführung des Thükop e.V., zusammen um Individualgästen und Reisegruppen die österlichen Traditionen der Region in künstlerischer und farbenfroher Art aufzuzeigen. Und so manche Superlative sind dabei.

So hat doch jeder Ort des Osterpfades–Vogtland seine Besonderheiten bei der Gestaltung der Ostereier und der Osterbrunnen. Der Park vor dem Rathaus in Berga, insbesondere der dort befindliche Brunnen, wartet mit einer Osterkrone, bestehend aus über 15.000 handbemalten Eiern auf und ist damit sicherlich die größte Osterkrone des Landes Thüringen. Im Bergaer Klubhaus dagegen gibt es die Einblicke in die Gestaltung der handbemalten und handgefertigten Ostereier und eine informative Ausstellung über die Osterstandorte. Natürlich wird dabei auch an die kulinarischen Genüsse gedacht. Sehenswert und einzigartig ist das Hasendorf. Über 150 Heuhasen, eingefügt in heitere Alltagsszenen, grüßen die Gäste im Ort Waltersdorf entlang der Dorfstraße. In Weida macht die Osterburg, die Wiege des Vogtlandes, alljährlich ihrem Namen alle Ehre. Ein großer Ostermarkt an den Osterfeiertagen lädt Klein und Groß zu den vergnüglichsten Aktionen auf die liebevoll gestaltete Burg ein. Das fürstlich vogtländische Greiz setzt mit seinem Osterbrunnen, arrangiert aus über 2.000 Ostereiern, alle in textiler Art und Weise, einen unverwechselbaren Punkt am Osterpfad. Gelten doch die textil gestalteten Eier der Osterkrone als Reminiszenz an die Textilherstellung in Greiz. Verzaubernd bunt und deutschlandweit einmalig lockt sie in jedem Jahr tausende Gäste auf den Kirchplatz.

In der ehemaligen Porzellanstadt Fraureuth begrüßt eine sieben Meter hohe Osterpyramide im hübsch gestalteten Ostergarten, direkt am Museum „Fraureuther Porzellan“, die interessierten Besucher. Im Osterstandort Bad Elster wird jährlich in der Osterzeit der historische Goethebrunnen als Osterbrunnen inszeniert. Seine Eröffnung erfährt der bunt gestaltete Brunnen durch die Brunnenkönigin. Auch im Böhmischen Vogtland, in der Stadt Cheb, werden zur Osterzeit die Traditionen rund um das Osterfest gepflegt. Die Ausstellung im Museum Cheb und auch der Ostermarkt, mit seinen Mitmachangeboten rund um Hand- und Kunsthandwerk, laden herzlich zu einem Besuch ein.

Vom 13. April bis zum 28. April 2019 begeistern die Städte und Gemeinden am Osterpfad-Vogtland mit einer Fülle von österlichen Dekorationen und Attraktionen, Mitmachangeboten, Märkten und vielem weiteren mehr. Das österliche Vogtland garantiert für jedermann neue Eindrücke und besondere Erlebnisse bei einer Entdeckungstour.


Alle Informationen und Veranstaltungstipps rund um den Osterpfad-Vogtland unter www.osterpfad-vogtland.de

Osterkrone in Berga (Foto: TI Greiz)

Osterbrunnen in Greiz (Foto: TI Greiz)

Osterburg Weida (Foto: TI Greiz)

Osterburg Weida (Foto: TI Greiz)