Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Lutherrundweg "Katharina-Spange"

Wanderung · Vogtland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Vogtland e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Panoramablick vom Osterstein Gera
    / Panoramablick vom Osterstein Gera
    Foto: Archiv TVV, J. Schindler
  • / Blick auf den Bergfried Osterstein in Gera
    Foto: Archiv TVV / Tino Peisker
  • / Blick auf das ehemalige Schloss Osterstein
    Foto: Archiv TVV / Marcus Dassler
  • / Parkeisenbahn Gera
    Foto: Archiv Stadt Gera/Monique Pucher
m 250 200 150 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Geras Lutherrundwanderweg „Katharina-Spange“, benannt nach der Ehefrau Martin Luthers - Katharina von Bora - macht den Lutherweg zu einer runden Sache und ermöglicht eine ca. 26 km lange Rundtour durch Geras Stadt und Natur.
mittel
Strecke 17,3 km
4:50 h
363 hm
363 hm

Seit 31. Oktober 2015 verbindet Gera den mitteldeutschen Lutherweg zwischen Weida und Ronneburg. Wanderer, Pilger und Spaziergänger kommen auf dem landschaftlich vielfältigen Weg durch Stadt und Land, gesäumt von 12 Infotafeln, vom neuen Rastplatz an der Lutherlinde und dem 4 Meter hohen Reformationskreuz, auf ihre Kosten.

Der mit dem Symbol „L“ markierte Lutherweg durchquert Gera in einem weiten Bogen. Er schneidet dabei zwei Mal die Weiße Elster, in deren Tal die Stadt liegt. Im  Verlauf werden Wanderer und Pilger, aber auch Spaziergänger insbesondere an historisch wichtigen Stellen Geras geführt. Dabei wurde Wert auf Orte gelegt, die mit der Reformation und ihrer Umsetzung im Zusammenhang stehen oder Bezug dazu haben. Zudem wählte man auch eine landschaftlich schöne und gut zu erwandernde Strecke aus. 

Der Rundwanderweg "Katharinas Spange" ermöglicht eine ca. 26 km lange Wanderung durch Gera auf historischen Spuren. Wer den Weg verlängern möchte, kann dem Lutherweg weiter nach Süden Richtung Wünschendorf oder weiter nach Osten Richtung Ronneburg folgen. 

 

 

Benannt wurde der Rundweg am Lutherwanderweg nach Luthers Ehefrau Katharina von Bora. Sie wurde 1499 als Tochter einerLandadels-Familie geboren und als Jugendliche zur Erziehung in das Benediktinerinnenkloster geschickt. Später trat sie dem Zisterzienserinnenkloster Marienthron in Nimbschen bei, wo sie 1515 ihr Gelübde als Nonne ablegte. Als einige Jahre später die Lehren Luthers und seine Kritik am Klosterleben auch zu den Nonnen vordrang, beschloss Katharina mit einigen ihrer Ordensschwestern zu fliehen. Bei ihrer Flucht wurden sie durch Martin Luther unterstützt, der ihnen auch in Wittenberg zur Seite stand. Nachdem Anläufe mit anderen möglichen Ehepartnern gescheitert waren, entschieden sich Luther und Katharina zur gemeinsamen Ehe. Die Luthers lebten im ehemaligen Augustinerkloster in der Lutherstadt Wittenberg, dessen Bewirtschaftung zum großen Teil Katharina, die Lutherin, übernahm. Neben der Verwaltung betrieb sie Viehzucht sowie eine Bierbrauerei und bewirtschaftete die zahlreichen Ländereien. Die Lehren Luthers verfolgten hier zahlreiche Studenten und Gäste, die Katharina versorgte. Im Laufe ihrer 20-jährigen Ehe gebar sie sechs Kinder. Nach dem Tod ihres Mannes geriet Katharina in eine wirtschaftliche Notlage. Luther setzte Katharina in seinem Testament als Alleinerbin und Vormund für die gemeinsamen Kinder ein. Dieser außergewöhnliche letzte Wille widersprach damaligem Recht, nach welchem ein Vormund für die überlebende Ehefrau bestellt werden musste. Das Testament wurde angefochten und wichtige Einnahmequellen gingen der Familie verloren. Im Sommer 1552 floh Katharina mit ihrer Tochter Margarete vor der Pest und verließ Wittenberg. Auf dem Weg nach Torgau wurde Katharina bei einem Unfall verletzt. Sie starb am 20. Dezember 1552 an den Folgen des Unfalles und wurde in der Torgauer Marienkirche begraben.

Autorentipp

Besuchen Sie auf Ihrer Route z. B.:

- Tierpark Gera

- Schloss Osterstein

- Die Geraer Höhler

- Haus Schulenburg

- Otto-Dix-Haus

- Kirche St. Martini

- Theater Gera

- Lutherlinde Gera

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Höchster Punkt
299 m
Tiefster Punkt
189 m

Weitere Infos und Links

Informationen zur Anreise erhalten Sie auch über die Gera Information, Markt 1A, 07545 Gera, tourismus@gera.de, https://tourismus.gera.de/ , 0365 8381111

Einkehrmöglichkeiten

Gasthaus und Pension Collis am Gessenbach Tel.: 0365 31958

Café Finka

Café Zierde

Restaurant Waldmeisterei Tel.: 0365 77329820

Landgasthof „Zum Fliegenschnapper" Tel.: 0365 7108175

Start

Collis Gasthaus Kutschbach (213 m)
Koordinaten:
DD
50.857436, 12.117081
GMS
50°51'26.8"N 12°07'01.5"E
UTM
33U 297104 5637931
w3w 
///reibe.scharfe.schieben

Ziel

Collis Gasthaus Kutschbach

Wegbeschreibung

Die Tour kann entweder als Rundweg gelaufen werden oder man ergänzt die Tour um die Ausläufer des Lutherweges.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Auf dem Lutherweg nähert man sich Gera entweder von Süden aus Richtung Weida auf dem Elsterradweg am Abzweig nach Liebschwitz oder von Osten aus Richtung Ronneburg kommend, auf dem Dorfplatz im Ortsteil Collis.

Koordinaten

DD
50.857436, 12.117081
GMS
50°51'26.8"N 12°07'01.5"E
UTM
33U 297104 5637931
w3w 
///reibe.scharfe.schieben
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
17,3 km
Dauer
4:50 h
Aufstieg
363 hm
Abstieg
363 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.