Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungempfohlene Tour

Elstergebirgsweg

Wanderung · Vogtland· geöffnet
LogoVogtland - Sinfonie der Natur
Verantwortlich für diesen Inhalt
Vogtland - Sinfonie der Natur Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Archiv TVV, S. Prelec
  • / Sommerwiese mit Blick auf Erlbach
    Foto: CC0, Archiv TVV, T. Peisker
  • / Familie auf dem Hohen Stein
    Foto: Archiv Stadt Markneukirchen ©Jan Bräuer
  • / Blick nach Tschechien
    Foto: Archiv TVV (S. Prelec)
m 900 800 700 600 500 30 25 20 15 10 5 km Schutzhütte Zauberwald Bade- und Saunalandschaft Schutzhütte Jagdhütte Wettinquelle Schutzhütte am Grenzübergang
Wanderung über den Elstergebirgsweg mit herrlichem Weitblick bis zum Hohen Stein durch herrliche Täler und blühende Wiesen.
geöffnet
schwer
Strecke 31,2 km
8:15 h
475 hm
485 hm
804 hm
548 hm

 Der Hohe Stein

An der Nahtstelle zwischen Egerland und dem Vogtland ragen östlich von Eubabrunn die Felsklippen des sagenumwobenen Hohen Steins auf einer Höhe von 777 m NN auf. In seinem Inneren sollen Zwerge leben und Schätze verborgen sein. Einst stand in den Zeiten der Markomannen hier auch ein Fürstenschloss zu dessen Füßen ein See war. Theudolinde, die Tochter des Schlossherren, sollte an einen Fürsten verheiratet werden. Sie liebte jedoch einen Sänger. Sie wurden bei ihren heimlichen Treffen belauscht. Der Vater durchbohrte seine Tochter mit dem Schwert und schleuderte sie in den See hinab. Ihr Geliebter stellte sich dem Schlossherren mit seiner Harfe und seiner Wehr entgegen, bis er auf den letzten Felsvorsprung zurückgedrängt, in den See stürzte. Den Leichnam der Geliebten umschlingend, sprach er einen furchtbaren Fluch über den grausamen Vater aus. Und als er mit der Geliebten untersank, stürzte das Schloss zusammen und der See erstarrte zu Stein. Die Trümmer des Schlosses meint man noch heute zu sehen.

Autorentipp

Aufstieg zum Hohen Stein

Aussichtspavillon am Wirtsberg

Freilichtmuseum Landwüst

 

Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
804 m
Tiefster Punkt
548 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Grenzübertritt - Personalausweis erforderlich

Start

Erlbach – Parkplatz Gopplasgrüner Höhe (722 m)
Koordinaten:
DD
50.341866, 12.375810
GMS
50°20'30.7"N 12°22'32.9"E
UTM
33U 313280 5579935
w3w 
///knick.neonblau.wellental

Ziel

Landwüst – Wirtsberg

Wegbeschreibung

Ab Gopplasgrüner Höhe über Drainrainsteine und Ursprung/ Počátky zum Hohen Stein. Von dort weiter über Wernitzgrün bis zum Wirtsberg bei Landwüst.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Sie erreichen die Gopplasgrüner Höhe direkt mit den Regionalbuslinien des Verkehrsverbundes Vogtland. Auskünfte erhalten Sie bei der Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland unter www.vogtlandauskunft.de oder telefonisch über die Nummer 03744 19449.

Parken

Parkplatz an der Gopplasgrüner Höhe

Koordinaten

DD
50.341866, 12.375810
GMS
50°20'30.7"N 12°22'32.9"E
UTM
33U 313280 5579935
w3w 
///knick.neonblau.wellental
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
schwer
Strecke
31,2 km
Dauer
8:15 h
Aufstieg
475 hm
Abstieg
485 hm
Höchster Punkt
804 hm
Tiefster Punkt
548 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Von A nach B aussichtsreich Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.