Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Qualitätswege empfohlene Tour Etappe 1

Kammweg Etappe 01 „Von Geising nach Holzhau“

· 6 Bewertungen · Qualitätswege · Erzgebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Erzgebirge e.V. Verifizierter Partner 
  • Kaffeedippl-Zaun in Tecihhaus
    / Kaffeedippl-Zaun in Tecihhaus
    Foto: B. Knöbel, Tourismusverband Erzgebirge e. V.
  • / Aussicht vom Luisenturm Geisingberg
    Foto: Birgit Knöbel, Tourismusverband Erzgebirge e.V.
  • / Abstecher zum Steinbruch vorm Aufstieg Geisingberg
    Foto: B. Knöbel, Tourismusverband Erzgebirge e. V.
  • / Grenzbach in Rehefeld-Zaunhaus
    Foto: B. Knöbel, Tourismusverband Erzgebirge e. V.
  • / Ehemaliger Bahnhof Hermsdorf-Rehefeld - heute Museum und SWF-Hotel
    Foto: B. Knöbel, Tourismusverband Erzgebirge e. V.
  • / Vom Kahleberg
    Foto: Iris Gläser, Flair- und Berghotel Talblick
  • / Vom Geisingberg
    Foto: Birgit Knöbel, Tourismusverband Erzgebirge e.V.
m 1000 900 800 700 600 500 20 15 10 5 km Tourist-Info-Büro Altenberg Café und … Rasehorn
Von Dresden nach Geising ist es gerade einmal eine Stunde mit der Bahn und doch taucht man in eine ganz andere, viel ruhigere Welt ein. Die erste Etappe des Kammweges bietet von allem etwas: Bergbautradition und Aussichtsberge, Heidelandschaft und Aroniaplantagen. Es empfiehlt sich schon am Vortag anzureisen um ausgeruht in den Tag zu starten. Immerhin sind es 24 Kilometer zum Etappenziel.
schwer
Strecke 24,6 km
8:00 h
664 hm
497 hm

Der Kammweg beginnt direkt am Bahnhof in Geising. Sobald wir die Startline übertreten haben, warten 289 abwechslungsreiche Wanderkilometer auf uns. Bargauf – bergauf geht´s gleich zum Geisingberg. Immer bargei -bergab wird das Bergbaumuseum Altenberg erreicht. Am gegenüberliegenden Hang, ein herrlicher Blick auf die Altenberger Pinge. Bald kommt schon der nächste Gipfel. Mit 905 m ist der Kahleberg die höchste Erhebung im sächsischen Osterzgebirge. Hier oben kann man bei guter Sicht bis nach Dresden blicken. Nun wandern wir durch wunderschöne Heidelandschaft am Kamm entlang. Am Wüsten Teich, der vom Warmbach gespeist wird, lohnt ein Badestopp. Vor dem kleinen Holzfällerort Zaunhaus-Rehefeld steigen wir wieder aufwärts. Oben angekommen grüßen die Grenzhäuser am Übergang nach Tschechien und die höchstgelegene Aroniaplantage Deutschlands. Wir probieren im kleinen Cafe den Aronia-Bananenshake – ein Powerdrink! Voller Power laufen wir über weiche Loipen- und Wiesenwege. Anschließend führt der Kammweg sogar durch eine Hochzeitsallee. Nach dem Teichhaus geht es nochmals kräftig bergwärts zur Steinkuppe. Dann heißt es nur noch Kamm IN („come in“) am Kammweg. Ein kühles Bier, eine warme Dusche und eine gute Mahlzeit – Wanderherz was brauchst du mehr?

Meilensteine: Geising, Bahnhof - Geisingberg (824 m) mit Louisenturm und Berggasthaus - Bergbaumuseum Altenberg - Likörfabrik Altenberg - Touristinformation Altenberg/Bahnhof - Sommerrodelbahn -  Kahleberg (905 m) mit Panoramaaussicht  - Rehefeld-Zaunhaus - Naturschutzgebiet Hemmschuh - Neurehefeld - Eisenbahnmuseum im ehem. Bahnhof Neuhermsdorf - Teichhaus - Steinkuppe (806 m) - Fischerbaude - Holzhau

Autorentipp

Ausflug ins Bergbaumuseum Altenberg,

Gästebobfahren auf der Rennschlitten- und Bobbahn Altenberg (VVO-Buslinie 370 oder 374 nutzen)

Aufteilung der Tour in Rehefeld-Zaunhaus oder Verkürzung der Etappe bis Neuhermsdorf möglich. 

Profilbild von Birgit Knöbel
Autor
Birgit Knöbel
Aktualisierung: 27.10.2021
Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Kahleberg, 905 m
Tiefster Punkt
Geising Bahnhof, 590 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Bergbaude Geisingberg
Erlebnisberg Altenberg
Hotel Lugsteinhof - MW
Hotel Ratskeller Geising
Pension und Gaststätte Fischerbaude
SWF Sporthotel
Berghotel Talblick
Torfhaus Holzhau
Café und Pralinenworkshop - Aroniaplantage Rasehorn
Kahleberg

Weitere Infos und Links

www.geising.de

www.altenberg.de

www.hermsdorf-erzgebirge.de

www.gemeinde-rechenberg-bienenmuehle.de

Start

Geising im Osterzgebirge, Bahnhof (588 m)
Koordinaten:
DD
50.760921, 13.786649
GMS
50°45'39.3"N 13°47'11.9"E
UTM
33U 414424 5623940
w3w 
///sowohl.vierer.mildes

Ziel

Rechenberg-Bienenmühle OT Holzhau, Wanderparkplatz Oberholzhau, Nähe Fischerbaude

Wegbeschreibung

Wir starten unsere Wanderung direkt am Bahnhof in Geising, vorbei am Einkaufsmarkt folgen wir der KAMM-Markierung in Richtung Geisingberg. Nach Überquerung der Straße genießen wir den Aufstieg zum Geisingberg über Wald- und Wiesenwege vorbei an einem ehemaligen Steinbruch (kleiner Abstecher nach links) durch ein Naturschutzgebiet. Auf dem Geisingberg (824 m) angekommen erwartet uns eine gemütliche Einkehr in der Bergbaude und die Aussicht vom Louisenturm. Wir  können nun einen Rundumblick auf die UNESCO-Welterbe Montanlandschaft Altenberg-Zinnwald genießen. Abwärts Richtung Altenberg kommen wir über Feld- und Wiesenwege an zahlreichen Zeugen des Altbergbaus vorbei, wie einem Wetterschacht oder etwas abseits vom Weg an der Altenberger Pinge, einem durch mehrere Stolleneinbrüche entstandenen imposanten Trichter. Auf dem Weg durch den Kneipp-Kurort passieren wir den Bahnhof mit Touristinformation und das Gelände der Sommerrodelbahn, bevor wir uns zum Aufstieg auf den Kahleberg begeben. Der Kahleberg ist mit 905 m ü. NN die dritthöchste Erhebung im Osterzgebirge und zugleich der höchste Berg im sächsischen Teil dieses Gebirgsteiles. Von hier können wir eine Panoramaaussicht auf Altenberg mit den Galgenteichen bis hinüber in die Sächsische Schweiz erleben und bei gutem Wetter sogar bis ins Iser- und Riesengebirge. Als Flächennaturdenkmal beheimaten die Blockhalden vor allem seltene Flechten und Moose. Nach einer kleinen Stärkung setzen wir unsere Wanderung bergab über einen kleinen Pfad in Richtung Rehefeld-Zaunhaus fort und passieren auf dem Lugsteinweg den Schwarzen Teich (= Wüster Teich). Entlang des Kreuzweges durch das stille Tal des Großen Warmbaches erreichen wir das als Holzfällersiedlung errichtete Örtchen Rehefeld-Zaunhaus. Es gilt als der kälteste Ort Sachsens. Durch das Naturschutzgebiet Hemmschuh führt uns der Weg mitten in einen alten Buchenwaldbestand nach Neurehefeld. Idyllisch direkt am Kammweg gelegen lädt das Aronia-Café in der Ferienanlage Rasehorn zum kulinarischen Zwischenstop ein. Tipp: In unmittelbarer Nähe befindet sich ein Grenzübergang für Wanderer, Radfahrer und PKW nach Tschechien.

Entlang des ehemaligen Bahndamms der 1972 stillgelegten Strecke Holzhau - Hermsdorf-Rehefeld kommen wir am ehemaligen Bahnhof vorbei. Das heutige Wander- und Sporthotel beherbergt auch noch ein kleines Eisenbahnmuseum zur Geschichte der Bahnlinie Nossen - Moldau. Weiter führt uns der Weg entlang und später oberhalb des Bahndamms nach Holzhau. Vorbei am Gasthof Teichhaus geht es den Kammweg bergan. Unterwegs lohnt sich ein Abstecher zur Steinkuppe, die mit 806 m Höhe die höchste Erhebung von Holzhau ist. Gern kann man sich dort im Gipfelbuch verewigen. An der Fischerbaude in Holzhau bzw. ein Stück weiter am Wanderparkplatz endet diese Tour. Einen wunderschönen Blick auf Holzhau und Rechenberg im Muldental können wir nun genießen.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

von Dresden oder Altenberg/Erzgebirge mit der Bahn, Bahnhof Geising

von Holzhau mit der Bahn

Fahrplanauskunft des Verkehrsverbund Oberelbe: www.vvo-online.de

Anfahrt

B170 bis Altenberg oder A 17 über S174/178 nach Geising

Parken

Parkplätze in Geising "Am Hüttenteich" und "Am Skilift"

Parkplatz Holzhau-Oberdorf

Koordinaten

DD
50.760921, 13.786649
GMS
50°45'39.3"N 13°47'11.9"E
UTM
33U 414424 5623940
w3w 
///sowohl.vierer.mildes
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Übersichtskarte Kammweg Erzgebirge-Vogtland, Maßstab 1 : 25.000, Publicpress-Verlag,  ISBN 978-3-89920-658-6, Leporello wetter- und reissfest, VK-Preis: 14,90 €

Wander-, Ski- und Radwanderkarte Kammweg Erzgebirge-Vogtland, Maßstab 1 : 35.000, Dr. Barthel Verlag, ISBN 987-3-89591-059-3, VK-Preis: 10,90 €

 

Ausrüstung

Wetterfeste Kleidung, trittsicheres Schuhwerk und Rucksackverpflegung werden empfohlen.

Basic Equipment for Hiking

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Diese Ausrüstungsliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient nur als Anregung, was eingepackt werden sollte.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(6)
Celina Distler
24.03.2021 · Community
Sehr schöne Winterwanderung auf dem Kammweg. YouTube: https://youtu.be/u1_klnSpbU8
mehr zeigen
Gemacht am 20.03.2021
Foto: Celina Distler, CC BY, Community
Foto: Celina Distler, CC BY, Community
Foto: Celina Distler, CC BY, Community
Foto: Celina Distler, CC BY, Community
Mick Engel
04.08.2020 · Community
Buchung & Orga über den Tourismusverband (7 Wandertage Geising bis Oberwiesenthal) top. Anreise mit dem Zug ohne Probleme. Sehr freundliche Unterbringung im Ratskeller, Geising, mit leckerem Essen und guter 'Verdauerli'-Empfehlung. Schöne Strecke zum Einlaufen; gute Beschilderung. Nehmt euch Zeit, um so einige der Auskunftstafeln zu lesen. Unbedingt das Aronia-Cafe aufsuchen. Die Besitzerin hat für uns extra aufgemacht und es hat sehr lecker geschmeckt.
mehr zeigen
Gemacht am 27.07.2020
Foto: Mick Engel, Community
Foto: Mick Engel, Community
Gipfelwurst am Kahleberg
Foto: Mick Engel, Community
Foto: Mick Engel, Community
Leckere Pause im Aroniacafe
Foto: Mick Engel, Community
Katharina Gottschalk
19.05.2020 · Community
Tour wurde als ruhige Alternative zur Sächsischen Schweiz mit einigen km ausgesucht. Zuganbindung ab Dresden ist gut. Sind von Holzhau nach Geising gelaufen. Bis zum Kahleberg fast keinen Menschen begegnet. Am Wüsten Teich konnte man gut Pause machen. Rund um den Kahleberg sehr langgezogener Aufstieg und viele Menschen. Ansonsten eine sehr schöne Tour.
mehr zeigen
Gemacht am 16.05.2020
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 5

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
24,6 km
Dauer
8:00 h
Aufstieg
664 hm
Abstieg
497 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.