Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Fernradweg empfohlene Tour

Euregio Egrensis Fernradweg

Fernradweg · Vogtland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Vogtland - Sinfonie der Natur Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Deutsche Raumfahrtausstellung
    Deutsche Raumfahrtausstellung
    Foto: Archiv Gemeinde Muldenhammer/ TMGS/Fotograf Rainer Weisflog
m 1200 1000 800 600 400 200 200 150 100 50 km Alte Försterei "pm lounge" Leuchtmooshöhle Hotel Mühlleithen Zur Brauschänke Eishalle Greiz Badewelt Waikiki Burg Mylau "Tivoli"
Der Euregio Egrensis ist ein internationaler Fernradweg und verbindet Tschechien mit den Bundesländern Sachsen, Thüringen und Bayern.
schwer
Strecke 235,5 km
18:30 h
3.075 hm
3.315 hm
933 hm
240 hm

Der Start erfolgt Richtung Saalburg, wo ein Besuch des Märchenwaldes und eine Fahrt auf der Sommerrodelbahn besonders für Familien mit Kindern ein Erlebnis sind. An der Bleilochtalsperre kann man mit einem der Fahrgastschiffe auf der größten Talsperre Deutschlands »kreuzen«. Ein Abstecher nach Schloss Burgk, eine der ältesten und größten Schlossanlagen Thüringens, lohnt sich auf jeden Fall. In Zeulenroda wird ein Stopp in der Badewelt Waikiki oder an der Talsperre empfohlen, bevor man weiterradelt in die Park- und Schlossstadt Greiz im Tal der Weißen Elster. Wenige Meter weiter wird die sächsisch-thüringische Landesgrenze passiert und die größte Ziegelsteinbrücke der Welt, die Göltzschtalbrücke, ist Auftakt der Tour durch das sächsische Vogtland (95 km). Anschließend führt der Weg nach Netzschkau mit seinem spätgotischen Schloss. Wenige Kilometer weiter wird man bereits von Mylau mit der imposanten Kaiserburg empfangen. Die Radtour führt nun durch Rotschau, Mühlwand und Limbach. In Mühlwand befindet sich ein Alaunschieferbergwerk mitten im Grünen. Nach Herlasgrün hält die Talsperre Pöhl zahlreiche sportliche Aktivitäten bereit. Wer eine Abkühlung benötigt, kann sich in die Fluten der 3,87 Quadratkilometer große Talsperre stürzen. Nach Möschwitz und Voigtsgrün gelangt man in die Spitzenstadt Plauen, deren Wahrzeichen das Rathaus mit Renaissancegiebel und die Johanniskirche sind. Man passiert Oberlosa, Droßdorf, Lottengrün, Tirpersdorf und Korna, ehe man Schöneck, die höchstgelegene Stadt des Vogtlandes, erreicht. Der Aussichtsfelsen »Alter Söll« bietet einen fantastischen Ausblick von 2000 Quadratkilometern auf das obere Vogtland, das Elstertal und den Thüringer Wald. Die Radtour führt weiter in das Flößerdorf Muldenberg und zum Topasfelsen Schneckenstein. Einen Besuch im Besucherbergwerk Grube Tannenberg sollte man unbedingt einplanen. Die bezaubernde und abwechslungsreiche Berglandschaft unserer nächsten Station, der Gemeinde Morgenröthe-Rautenkranz, zeigt ihre blühenden Bergwiesen sowie den ältesten Fichtenbestand des Vogtlands. Außerdem kann man hier der Weltraumforschung mit einem Besuch in der Deutschen Raumfahrtausstellung näher kommen. Zum Abschluss empfiehlt sich, den Tag in den Badegärten der Berg- und Stickereistadt Eibenstock ausklingen zu lassen.

Autorentipp

  • Schloss Burgk bei Saalburg
  • Zeulenrodaer Meer mit Strandbad
  • Pöllwitzer Wald mit Moorerlebnispfad
  • Residenzstadt Greiz mit dem Fürstlichgreizer Park
  • Göltzschtalbrücke bei Reichenbach
  • Talsperre Pöhl
  • Weitblicke von Schöneck
  • Raumfahrtausstellung von Morgenröthe-Rautenkranz
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
933 m
Tiefster Punkt
240 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeiten

Landgasthof + Pension Frischhütte
Hotel Mühlleithen
Restaurant "Vugelbeerbaum" im Ferienhotel Mühlleithen
Gaststätte & Pension Greizer Kammhütte
Museums Café Schöneck
Zur Brauschänke
Gasthaus Voigtsgrün
Museumskeller Reichenbach
Ferienwohnung Elferhof
Restaurant "Stadtmühle"
Restaurant und Schlosscafe "Harmonie"
"Tivoli"
"pm lounge"
Traditionsgaststätte Weidmannsruh
Bio-Seehotel Zeulenroda
Das Strandhaus Da Rosario
Patisserie Bergmann

Sicherheitshinweise

Bitte schätzen Sie Ihre Kondition selbst ein und denken Sie an ausreichend Getränke.

Weitere Infos und Links

Tourismusverband Vogtland e.V.

Tel: +49 (0) 3744 /18 88 60

E-Mail:  

Internet: www.vogtland-tourismus.de 

Start

Eibenstock (693 m)
Koordinaten:
DD
50.428840, 12.732907
GMS
50°25'43.8"N 12°43'58.5"E
UTM
33U 338981 5588769
w3w 
///tanzschule.schwierigkeit.zirkus

Ziel

Blankenstein/Saale

Wegbeschreibung

Im Vogtland steigt man in Pahren in den Euregio-Egrensis Radweg ein und fährt über Kleinwolschendorf, Zeulenroda, Pöllwitz, Dobia, Wellsdorf, Erbengrün nach Naitschau, weiter nach Langenwetzendorf, Daßlitz, Nitschareuth, Neumühle, Teichwolframsdorf, Neumühle/Elster, Waldhaus, Greiz, Mohlsdorf, Kahmer, Waltersdorf, Reinsdorf, Mylau, Reichenbach, Rotschau, Mühlwand, Limbach, Herlasgrün, Neudörfel, Pöhl, Möschwitz, Voigtsgrün, Plauen, Brand, Oberlosa, Obermarxgrün, Drosdorf, Lottengrün, Zirpersdorf, Brotenfeld, Korna, Schöneck, Muldenberg Talsperre, Mühlleithen, Morgenröthe-Rautenkranz, Neues Wiesenhaus.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Sie können an zahlreichen Stellen in diese Rundtour einsteigen, z.B. in Schöneck Ferienpark und Heinersgrün (mit der Vogtlandbahn Plauen-Schöneck-Kraslice), in Greiz (mit der Vogtlandbahn ab Gera oder Plauen/Weischlitz), in Zeulenroda (mit der Erfurter Bahn ab Hof oder Gera) oder in Blankenstein/Saale (mit der Erfurter Bahn ab Saalfeld)-

Bei Anreise und Unterkünften unterstützt Sie die Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland unter www.vogtlandauskunft.de oder unter 03744/19449.

Anfahrt

Das Vogtland erreichen Sie über die A4, die A9 und die A72.

Parken

Nutzen Sie die ausgewiesenen öffentlichen Parkplätze

Koordinaten

DD
50.428840, 12.732907
GMS
50°25'43.8"N 12°43'58.5"E
UTM
33U 338981 5588769
w3w 
///tanzschule.schwierigkeit.zirkus
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Die gesamte Route des Fernradweges finden Sie im Geoportal des Vogtlandskreises: http://geoportal.vogtlandkreis.de/(S(10xt131ig15momyydcesh3gn))/vogtl.aspx?permalink=sjCP7Tn

Den bayerisch-böhmischen Teil finden Sie bei der Euregio Egrensis AG Bayern unter https://www.euregio-egrensis.de/radfernwege.htm oder bei Bayernbike unter : https://www.bayernbike.de/touren/egrensis/radfernweg.shtml

Ein Radführer ist beim Galli-Verlag erhältlich (ISBN-Nummer 3-931944-47-6). 

Kartenempfehlungen des Autors

Informationen zu weiteren Wegen und Aktivitäten finden Sie auf den Aktivseiten des Tourismusverbandes Vogtland unter www.vogtland-tourismus.de und https://www.euregio-egrensis.de/radfernwege.htm 

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Für die Tour benötigen Sie nicht unbedingt Profiausrüstung, sollten jedoch eine Mindestausrüstung dabei haben.  (Helm, Flickzeug, wetterangepasste Kleidung, Proviant und Trinkwasser).

Ladestationen für e-Bikes gibt es u.a. an der Badewelt Waikiki und am Tourismuszentrum in Zeulenroda-Triebes, in Greiz, Mohlsdorf, am Radkulturzentrum Vogtland e.V. in Netzschkau, an der Talsperre Pöhl und am IFA Ferienpark Schöneck.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
235,5 km
Dauer
18:30 h
Aufstieg
3.075 hm
Abstieg
3.315 hm
Höchster Punkt
933 hm
Tiefster Punkt
240 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Etappentour aussichtsreich kulturell / historisch Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 87 Wegpunkte
  • 87 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.