Sprache auswählen
Tour hierher planen
Museum

Weltmusik-Garten Markneukirchen

Museum · Vogtland · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Vogtland e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Weltmusikgarten - Musikinstrumentenmuseum Markneukirchen
    / Weltmusikgarten - Musikinstrumentenmuseum Markneukirchen
    Foto: CC BY-ND, Archiv Stadt Markneukirchen / Jan Bräuer
  • / Weltmusik-Garten Musikinstrumentenmuseum Markneukirchen
    Foto: M. Daßler, Archiv TVV
  • / Weltmusik-Garten Musikinstrumentenmuseum Markneukirchen
    Foto: M. Daßler, Archiv TVV
  • / Weltmusik-Garten Musikinstrumentenmuseum Markneukirchen
    Foto: M. Daßler, Archiv TVV
Im Klanggarten des Musikinstrumenten-Museums Markneukirchen können sich kleine und große Gäste selbst im Musizieren ausprobieren und die Musik anderer Länder kennenlernen.

Highlights:

  • Asien-Pavillon, Afrika-Lehmhütte, Tipi und das Akkordeonhaus beherbergen typische Instrumente für die jeweiligen Kontinente und können selbst zum Klingen gebracht werden. 
  • Orgelpfeifen, Djemben, Gitarre, Marimba, Rasseln, Erdzither
  • Melodietreppe und Kreuzklangwippe, Kreuzklangwippe und Resonanzwiege, Summstein und Konferenzrohr
  • Skulpturen zum Klettern und Ausruhen

2014 entstand unser Weltmusik-Garten. Kleine und große Besucher haben nun von April bis Oktober die Möglichkeit, eine musikalische Reise um die Welt zu unternehmen, denn vom Akkordeon-Haus (Europa) bis zum Tipi (Amerika) und zur Afrika-Lehmhütte, wie auch zum Asien-Pavillon sind es jeweils nur wenige Schritte. Im Inneren der Hütten und im Außenbereich finden sich allerlei Instrumente und Klanggeräte, die zum Erforschen und Ausprobieren einladen. Auch die Bremer Stadtmusikanten sind in unserem Weltmusik-Garten anzutreffen und werden besonders gerne von den ganz kleinen Besuchern zum Klettern und Ausruhen in Anspruch genommen. Das Akkordeon-Haus gibt Aufschluss über die Funktionsweise des Akkordeons und zeigt die Details einer Gitarrendecke in Übergröße. Auch originale Orgelpfeifen, die aus der Bobenneukirchener Kirche stammen, können zum Klingen gebracht werden. Direkt gegenüber im indianischen Tipi warten 3 Djemben und eine Slide-Gitarre darauf, von den Besuchern ausprobiert zu werden. Auf dem weiteren Weg nach Afrika kommt man zum Summstein des Bildhauers Reinhard Pontius. Mutige können ihren Kopf hineinstecken und erfahren, wie gesummte Töne fühlbar werden. In der afrikanischen Lehmhütte angelangt, warten eine Marimba, die Kalimbawand (Hannes Heyne) sowie einige Rasseln darauf, klingen zu dürfen. Auch einer Erdzither kann man Töne entlocken. Auf der Melodietreppe lassen sich Melodien „ersteigen“. Die Kreuzklangwippe lädt ein, allein oder gemeinsam mit Geräuschen zu experimentieren. Vor dem asiatischen Pavillon wartet die Wasserspringschale auf neugierige Besucher. Wer schafft es, das Wasser zum Springen zu bringen? Ruhigere Klänge gibt es im Inneren. Auf der Resonanzwiege (Jochen Faßbender) lässt es sich wunderbar entspannen, die Schwingungen der Töne werden am ganzen Körper spürbar. Der Zusammenhang von Saitenlänge und Tonhöhe kann am Monochord erklärt und hörbar werden. Sogar Gespräche quer durch den Garten sind, dank eines Konferenzrohres mit zwei großen Ohren, ganz ohne Geschrei möglich.

Öffnungszeiten

Heute geöffnet
Montaggeschlossen
Dienstag10:00–16:00 Uhr
Mittwoch10:00–16:00 Uhr
Donnerstag10:00–16:00 Uhr
Freitag10:00–16:00 Uhr
Samstag10:00–16:00 Uhr
Sonntag10:00–16:00 Uhr

Der Klanggarten ist von April-Oktober geöffnet.

Preise:

Der Besuch des Weltmusik-Gartens ist im Eintrittspreis für das Musikinstrumenten-Museum enthalten und dauert mindestens 30 Minuten.
Profilbild von Josefine Grumbach
Autor
Josefine Grumbach
Aktualisierung: 19.11.2020

Öffentliche Verkehrsmittel

Sie erreichen Markneukirchen mit den Regionalbuslinien des Verkehrsverbundes Vogtland. Auskünfte erhalten Sie bei der Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland unter www.vogtlandauskunft.de oder telefonisch über die Nummer 03744 19449.

 

Der Weltmusik-Garten ist über das Paulus-Schlössel zu Fuß zu erreichen.

Anfahrt

Von Chemnitz kommend über die A72 bis zur Abfahrt Plauen-Süd, auf die B92/E 49 bis Adorf, und dort links über die B 283 nach Markneukirchen. Sie folgen den Beschilderungen in Richtung Musikinstrumenten Museum.

Parken

Es stehen Parkplätze am Gerber-Hans-Haus zur Verfügung.

Koordinaten

DG
50.309365, 12.328806
GMS
50°18'33.7"N 12°19'43.7"E
UTM
33U 309807 5576441
w3w 
///ragte.teer.solcher
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Weltmusik-Garten Markneukirchen

Bienengarten 2
08258 Markneukirchen
Telefon 037422 2018 Fax 037422 6023

Eigenschaften

Ausflugsziel Familien
  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden