Sprache auswählen
Teilen
Merken
Drucken
Tour hierher planen
Einbetten
Kirche

Stadtkirche St. Peter und Paul Reichenbach

Kirche · Vogtland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Vogtland e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Turm der Stadtkirche in Reichenbach
    / Turm der Stadtkirche in Reichenbach
    Foto: Tourismusverband Vogtland e.V.
  • Peter-Paul-Kirche Reichenbach
    / Peter-Paul-Kirche Reichenbach
    Foto: Tourismusverband Vogtland e.V.
  • / Westansicht der Peter-Paul-Kirche
    Foto: Tourismusverband Vogtland e.V.

Die erste urkundliche Erwähnung der Pfarrkirche stammt aus dem Jahr 1225. Sie war einmal die Mutterkirche der Herrschaft Mylau.

Bereits Bischof Günther von Wettin (1079-1090) weihte in Reichenbach ein hölzernes Gotteshaus.  Um 1100 scheint man eine steinerne Kirche errichtet zu haben, die aber vor 1140 zerstört und nach 1140 wieder aufgerichtet wurde. Vielleicht lieferte sie den romanischen Turm-Grundriss für alle aufruhenden Kirchengebäude.

Beim ‘Greizer Kirchenstreit’ der Vögte von Weida mit den Herren von Lobdeburg 1225 ist erstmals ein Wernerus plebanus de Richinbach fassbar. Um 1260 wurde der Reichenbacher Patronat von den Vögten von Plauen dem Deutschen Orden übertragen. Nach Bränden und Verwüstungen aller Art (seit 1430) wurde der Kirchenbau mehrfach umgestaltet, so dass man Relikte der Ordenszeit vergeblich sucht. Eine 1302 erbaute Kapelle, die die Vögte von Plauen reichlich bedachten, ist nicht mehr zu verorten.

Die nach dem Stadtbrand von 1720 wieder aufgebaute Kirche besitzt eine Orgel aus dem 18. Jahrhundert, die auf den sächsischen Orgelbaumeister Silbermann zurückgeht. Sie steht beim jährlich stattfindenden Reichenbacher Orgelsommer im Mittelpunkt der Konzerte.

Öffnungszeiten

Wer die Kirche besichtigen oder stille Andacht halten möchte, kann den Schlüssel im Pfarramt direkt gegenüber erhalten.

Preise:

Die Besichtigung ist kostenfrei.

Öffentliche Verkehrsmittel

Reichenbach i.V. erreichen Sie gut mit der Mitteldeutschen Regiobahn bzw. der Vogtlandbahn auf der Strecke (Dresden-Chemnitz-) Zwickau-Plauen-Hof. Außerdem ist Reichenbach in den ÖPNV des Verkehrsverbundes Vogtland eingebunden. Informationen erhalten Sie unter http://www.vogtlandauskunft.de bzw. telefonisch unter 03744 19449.

Anfahrt

Aus Richtung Greiz (A 9)

In Greiz fahren Sie auf der B 94 direkt nach Reichenbach. 

Aus Richtung Hof und Chemnitz (A 72)

Sie fahren von der A 72 bis zur Abfahrt Reichenbach und erreichen nach ca. 2 km über die B 173 das Stadtzentrum.

Koordinaten

DG
50.618869, 12.305020
GMS
50°37'07.9"N 12°18'18.1"E
UTM
33U 309362 5610909
w3w 
///beweglich.bitten.schieben
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Stadtkirche St. Peter und Paul Reichenbach

Kirchplatz 4
08468 Reichenbach
Telefon 03765 7838-0 Fax 03765 783813

Eigenschaften

Schlechtwettertipp
  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • 4 Touren in der Umgebung
mittel
8,3 km
2:44 h
222 hm
221 hm
Wanderung für Familien geeignet  Ausflugsgaststätte "Schöne Aussicht", Peter-Paul-Kirche, Naturdenkmal "Liegende Falte", Egersche Brücke  (Teil ...
Tourismusverband Vogtland e.V.
mittel
13,5 km
3:54 h
332 hm
332 hm
Marktplatz Reichenbach – Rotschau – Mylau – Lambziger Höhe – Göltzschtalbrücke – Höhenweg – Obermylau – Wohngebiet Reichenbach-West – Goethestraße ...
Tourismusverband Vogtland e.V.
leicht geöffnet
1 km
0:16 h
27 hm
28 hm
Ein etwa 20-minütiger Rundgang macht Sie mit der mittelalterlichen Ursprüngen der Stadt vertraut. 
Tourismusverband Vogtland e.V.
geöffnet
105 km
1:30 h
766 hm
835 hm
Die Entdeckungsreise auf Spuren der Vögte beginnt in Greiz. Das Obere Schloss mit seiner spannenden Ausstellung besitzt einen hohen Erlebniswert.
Tourismusverband Vogtland e.V.
  • 4 Touren in der Umgebung