Sprache auswählen
Tour hierher planen
Kirche

Johanniskirche Röthenbach

Kirche · Vogtland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Vogtland e.V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Johanniskirche Röthenbach
    / Johanniskirche Röthenbach
    Foto: Archiv Stadtverwaltung Rodewisch / Andrea Mercz
Die Saalkirche ist 1315 erstmals urkundlich erwähnt worden.

Die Petrikirche in Röthenbach wurde 1736 erbaut. Ihr auf einer hochwassergeschützten Terrasse gelegener Vorgängerbau dürfte einmal Zentrum der alten Siedlung gewesen sein.

Ein Besuch lohnt wegen dreier Kunstwerke aus der Werkstatt des Zwickauers Peter Breuer: eines Altars, der auf 1516 datiert, zweier ungefähr gleichzeitiger Leuchterengel, die einmal zu Prozessionsstangen gehörten, und einer heute frei stehenden Figur des alten Altargesprenges: „Anna selbdritt“.

Dem Altar kann man womöglich entstehungsgeschichtliche Aspekte ablauschen. Die geringe Größe der beiden Johannesfiguren im Schrein könnte damit zusammenhängen, dass ursprünglich Petrus und Paulus ihren Platz einnehmen sollten. Der ansprechendste Teil des Röthenbacher Werkes ist die Gruppe in der Staffel, die Geburt Christi. Die Ruhe der Gewänder steht im kalkulierten Gegengewicht zur flatternden Spätgotik. Die Annenfigur zeigt das klassische Sujet: Anna, die das Christuskind und dessen Mutter Maria auf ihren Armen trägt. Bei Breuer tritt ein interessantes Motiv hinzu. Dem nackten Christusknaben hängt ein kleines Perlenkettchen um den Hals, an dem eine Koralle erkennbar ist. Das ist nicht nur erstaunlich, weil die Vorstellung eines Sohnes Gottes, der ein Amulett zur Abwehr von Schaden trägt, theologisch befremdet. Vielleicht handelt es sich aber auch um eine Art Zahnbeißer für Kleinkinder. Auch sie sind in Korallen-Ausführung bezeugt! Breuer schätzte dieses Motiv. Er hat es geradezu zu einem Markenzeichen gemacht. Andere Kirchen im Vogtland, die eine Darstellung Christi aus der Zwickauer Werkstatt besitzen, weisen das Gebetskettchen ebenfalls auf.

Preise:

Die Besichtigung ist kostenfrei. Um Spenden wird gebeten.

Öffentliche Verkehrsmittel

Informationen zur Anreise mit Bus und Bahn erhalten Sie bei der Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland unter www.vogtlandauskunft.de  bzw. telefonisch unter 03744 19449

Anfahrt

Sie erreichen Röthenbach über die A 72 Hof-Chemnitz. Nehmen Sie die Ausfahrt Reichenbach und fahren auf der B 94 bis Lengenfeld. Biegen Sie an der Ampel links in Richtung Plohn ab. Am Kreisverkehr fahren Sie weiter über Plohn nach Röthenbach.

Parken

Vor der Kirche befinden sich ein Parkplatz.

Koordinaten

DG
50.561848, 12.421417
GMS
50°33'42.7"N 12°25'17.1"E
UTM
33U 317374 5604277
w3w 
///hilflos.reizen.freute
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Johanniskirche Röthenbach

Forstweg
08228 Rodewisch / OT Röthenbach
Telefon 037606 2617 Fax 037606 379828

Eigenschaften

Schlechtwettertipp
  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden