Sprache auswählen
Tour hierher planen
Historische Stätte

Wehranlage mit Ruine der Kapelle St. Ursula (Kapellenbergruine)

Historische Stätte · Vogtland · 677 m
Verantwortlich für diesen Inhalt
Vogtland - Sinfonie der Natur Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Ruine der mittelalterlichen St. Ursula-Kapelle
    Ruine der mittelalterlichen St. Ursula-Kapelle
    Foto: Vogtland - Sinfonie der Natur
Oberhalb des Schlosses Schönberg befindet sich, tief im Waldverborgen, ein mythischer Ort, der dem Berg seinen Namen gab: eine alte Kapelle.

Um jene Kapelle, die im 15. Jahrhundert vielleicht als Wallfahrtsort diente, ranken sich zahlreiche Sagen. In der Nähe der Ortschaft Schönberg finden sich, kaum ausgeschildert, auf einer Waldlichtung die wieder aufgehäuften Reste der Grundmauern einer alten Kapelle. Das mörtelverputzte Kirchlein, dessen Fußboden mit Ziegeln gepflastert war, scheint annähernd quadratisch gewesen zu sein (Länge 7,50m), eine fünfeckige Apsis (Länge 5,50m) schloss es ab. Bau und Anlage verweisen ins ausgehende 13. Jahrhundert. Rechnungen belegen Stiftungen noch im 15. Jahrhundert. Unter dem Boden hat man bei Grabungen (1916) acht Bestattungen freilegen können. Ein Brünnlein quillt unter einer Baumwurzel hervor. Auf der Steinplatte daneben vermag man, trotz fortschreitender Verwitterung, zwei Ritzzeichen zu erkennen: das Rundkeuz des Deutschen Ordens und, darunter, einen Pfeil, der auf das Kreuz verweist.

Eine Sage, die nicht allzu alt sein dürfte, weiß um ihre Herkunft. Die Kapelle soll die Gründung eines adligen Fräuleins Brunhilda gewesen sein, das mit seinen beiden Schwestern Anna und Maria auf dem Schlosse zu Eger lebte. Alle drei hatten den Freuden des Lebens abgeschworen, bis eines Tages Ritter Kuno, der ein Turnier für sich entscheiden konnte, eine der Schwestern als Preis forderte. Dies vereitelte ein heransprengender Lanzenträger, der zunächst den frechen Kuno und dann sein eigenes Begehren besiegte, das Ordenskreuz nahm und die ihm geneigte Brunhilda zurückließ. Die Schwestern besiegelten nun ihr entsagungsvolles Leben: Anna baute die Kapelle auf dem Grüneberg bei Eger, Maria die Kapelle in Kulm und Brunhilda die Kapelle auf dem Kapellenberg. Dort lebte sie noch als Greisin, als sich ein hochbetagter Pilger, dessen Mantel und Gürtel von einem Sarazenenpfeil zusammengehalten wurden, der Quelle näherte. Brunhilda erkannte sogleich ihren Ritter und sank in seine Arme. Ein Sturm fegte über sie hinweg, und am nächsten Morgen fand man nur noch das Kreuz und den Pfeil. 

Die Sage muss zu einer Zeit entstanden sein, als das alte Patrozinium der Heiligen Ursula und ihrer 11000 Jungfrauen nicht mehr bekannt war. Gewiss einer Aktualisierung entstammen die mediävalisierenden Namen Kuno und Brunhilda. Die Verbindung von Kreuz und Pilgerschaft könnte auf einen älteren Zusammenhang mit dem Deutschen Orden verweisen.

Öffnungszeiten

Das Gelände ist frei zugänglich.

Öffentliche Verkehrsmittel

Die nächstgelegene Bahnstation ist Bad Brambach. Hierher gelangen Sie mit der Vogtlandbahn: www.vogtlandbahn.de 

Informationen zu Fahrzeiten und -preisen erhalten Sie bei der Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland unter www.vogtlandauskunft.de bzw. telefonisch unter 03744 19449.

Anfahrt

Der Ort befindet sich nahe der B 92 / E 49 auf der Strecke Plauen-Eger/Cheb. Nehmen Sie auf der A 72 die Abfahrt Plauen-Süd.

Koordinaten

DD
50.188373, 12.304130
GMS
50°11'18.1"N 12°18'14.9"E
UTM
33U 307563 5563054
w3w 
///tänzern.gelächter.gehandelt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Empfehlungen in der Nähe

Rennrad · Vogtland
Elsterradweg für Rennrad
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 227 km
Dauer 12:16 h
Aufstieg 998 hm
Abstieg 1.584 hm

Der Elsterradweg führt ca. 230 km von der Quelle in der Nähe der tschechischen Stadt Aš bis zur Mündung der Weißen Elster in die Saale bei Halle in ...

Vogtland - Sinfonie der Natur
Fernradweg · Vogtland
Elsterradweg
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer
Strecke 239,4 km
Dauer 16:35 h
Aufstieg 754 hm
Abstieg 1.361 hm

Der Elsterradweg führt ca. 250 km von der Quelle in der Nähe der tschechischen Stadt Aš bis zur Mündung der Weißen Elster in die Saale bei Halle in ...

1
Vogtland - Sinfonie der Natur
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel geöffnet
Strecke 15,6 km
Dauer 4:12 h
Aufstieg 306 hm
Abstieg 406 hm

Diese Wanderung führt durch das Obere Vogtland vom Kurort Bad Brambach über das Freilichtmuseum Landwüst nach Siebenbrunn bei Markneukirchen.

Vogtland - Sinfonie der Natur
Schwierigkeit
Strecke 6,1 km
Dauer 0:40 h
Aufstieg 176 hm
Abstieg 31 hm

MTB-Variante

von Vogtland - Sinfonie der Natur,   Vogtland - Sinfonie der Natur
Schwierigkeit
Strecke 8,9 km
Dauer 0:45 h
Aufstieg 161 hm
Abstieg 14 hm

Trekkingrad-Variante

von Vogtland - Sinfonie der Natur,   Vogtland - Sinfonie der Natur
Wanderung · Vogtland
Rund um den Kapellenberg
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel geöffnet
Strecke 12,1 km
Dauer 3:47 h
Aufstieg 282 hm
Abstieg 282 hm

Sehens- und lohnenswerte Wanderung rund um den höchsten Berg des Elstergebirges - mit schönen Ausblicken, idyllischen Wanderwegen und sagenhaften ...

Vogtland - Sinfonie der Natur
Qualitätswege · Vogtland
Vogtland Panorama Weg® - Etappe 6
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer Etappe 6 geöffnet
Strecke 13 km
Dauer 3:24 h
Aufstieg 234 hm
Abstieg 240 hm

Sagenhaftes rund um den Kapellenberg Diese Etappe bietet viel Abwechslung und einige sagenhafte Geschichten rund um Bad Brambach.

Vogtland - Sinfonie der Natur
Qualitätswege · Vogtland
Vogtland Panorama Weg® - Etappe 7
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Etappe 7 geöffnet
Strecke 17 km
Dauer 4:34 h
Aufstieg 350 hm
Abstieg 384 hm

Meisterstücke entdecken Wahrlich Meisterhaftes bietet sich dem Wanderer auf den nächsten Etappen. Sei es der Vogtland Panorama Weg® selbst, der ...

Vogtland - Sinfonie der Natur

Alle auf der Karte anzeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Wehranlage mit Ruine der Kapelle St. Ursula (Kapellenbergruine)

Alte Straße
08648 Bad Brambach OT Schönberg
Telefon 037438 22457
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 8 Touren in der Umgebung