Sprache auswählen
Tour hierher planen
Historische Stätte

Ehemaliges Schloss Schleiz

Historische Stätte · Vogtland · 461 m
Verantwortlich für diesen Inhalt
Vogtland - Sinfonie der Natur Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick auf Schleiz mit den beiden Schlosstürmen
    Blick auf Schleiz mit den beiden Schlosstürmen
    Foto: Archiv TVV, M. Dassler
Das Schloss wird als „Haus zu Schleiz“ erstmals 1367 in einer Urkunde genannt.

Erbaut wurde es vermutlich ab 1240, als die Herren von Lobdeburg von Saalburg nach Schleiz umzogen. Nach dem Aussterben dieses Geschlechtes im Jahre 1289 fielen Schloss und Stadt an den Landgrafen von Thüringen, bis es um 1318 die Vögte von Gera in Besitz nehmen konnten. Nachdem im Jahre 1475 das Schloss vollständig einem Großfeuer zum Opfer fiel, erbauten die Herren von Gera eine neue Anlage. Sie wurde baulich umfassend von Burggraf Heinrich dem Jüngeren erweitert und ist daher unter dem Namen „burggräfliches Schloss“ in der Literatur zu finden. Diese Anlage brannte 1689 ebenfalls vollständig ab. Heinrich I. Reuß-Schleiz ließ daher ein architektonisch neues Schloss errichten, welches endgültig 1753 vollendet wurde. Nach einem neuerlichen Großfeuer im Jahre 1837, dem auch die um 1810 aufgesetzten prächtigen Turmhauben zum Opfer fielen, entstand auf den Gewölben des Erdgeschosses jenes Schloss, welches am 8. April 1945 im Bombenhagel der U.S. Air Force unterging. 

Öffnungszeiten

Das Schlossgelände ist nicht frei zugänglich. Besuchen Sie stattdessen den Schlosspark.

Öffentliche Verkehrsmittel

Stadtverkehr Schleiz Linie A (Haltestelle Am Schloss)

Busverkehr nach Neustadt/Orla, Jena, Plauen, Zeulenroda, Saalburg-Ebersdorf, Bad Lobenstein (über Busbahnhof Schleiz).

Informationen zur Anreise mit dem Regionalbus erhalten Sie beim KomBus unter www.kombus-online.de 

Nach Schleiz fährt auch die Wisentaltalbahn aus Schönberg/Sachsen über Mühltroff: www.wisentatalbahn.de 

Anfahrt

Sie erreichen Schleiz über die Autobahn A 9 Berlin-Nürnberg. Nutzen Sie aus Richtung Norden die Abfahrt Dittersdorf, aus Richtung Süden die Abfahrt Schleiz/Plauen. Aus Richtung Plauen fahren Sie über die B 282 / E 49 direkt bis Schleiz. Aus Richtung Zeulenroda führt die B 94 bis Schleiz.

Koordinaten

DD
50.576319, 11.812695
GMS
50°34'34.7"N 11°48'45.7"E
UTM
32U 699142 5606489
w3w 
///verschickt.busch.totaler
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Empfehlungen in der Nähe

empfohlene Tour Schwierigkeit leicht geöffnet
Strecke 1,4 km
Dauer 0:24 h
Aufstieg 30 hm
Abstieg 24 hm

Dieser kleine Stadtrundgang bringt Ihnen die Stadt Schleiz näher und zeigt die kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten.

Vogtland - Sinfonie der Natur
empfohlene Tour Schwierigkeit geöffnet
Strecke 108 km
Dauer 1:40 h
Aufstieg 1.670 hm
Abstieg 1.650 hm

Die 5. Etappe des Kulturwegs der Vögte führt uns entlang der Saale durch das einstige Gebiet der Vögte von Gera.

Vogtland - Sinfonie der Natur
empfohlene Tour Schwierigkeit geöffnet
Strecke 63,8 km
Dauer 0:59 h
Aufstieg 891 hm
Abstieg 666 hm

Der Kulturweg führt uns auf dieser Etappe durch das idyllische Weidatal entlang der Westgrenze des mittelalterlichen Vogtlands.

Vogtland - Sinfonie der Natur
Ferienstraße · Vogtland
Kulturweg der Vögte - die Hauptroute
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel geöffnet
Strecke 213,1 km
Dauer 3:16 h
Aufstieg 2.364 hm
Abstieg 2.114 hm

Die Hauptroute des Kulturwegs bietet Ihnen in 3 Tagen die Höhepunkte historischer Bauten aus der Zeit der Vögte.

Vogtland - Sinfonie der Natur

Alle auf der Karte anzeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Ehemaliges Schloss Schleiz

Alter Berg 7
07907 Schleiz
Telefon 03663 428735
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 8 Touren in der Umgebung