Sprache auswählen
Tour hierher planen
Historische Stätte

Burgruine Stein bei Pirk

Historische Stätte · Vogtland · 383 m · Geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Vogtland - Sinfonie der Natur Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Morgenstimmung an der Talsperre Pirk
    / Morgenstimmung an der Talsperre Pirk
    Foto: Archiv TVV / Tino Peisker
  • / Reste der ehemaligen Burg in Stein an der heutigen Talsperre Pirk
    Foto: Archiv TVV / Christoph Fasbender
Die Höhenburg Stein, ein Bau der Vögte von Plauen, wurde im 20. Jahrhundert durch den Bau der Talsperre Pirk eher zufällig zur "Wasserburg".

Die malerische Lage, in der wir die Burgruine heute vorfinden, ist ein Resultat neuzeitlicher Landschaftsgestaltung. Die Wellen, die Teile der Burg überspülen, lassen nicht darauf schließen, dass sie sich einst auf einem Felssporn hoch über der Weißen Elster befand. Hier erbauten sie im 13. Jahrhundert die Vögte von Plauen.

Nach mehreren Umbauten hatte die Anlage ein Ausmaß von 26 mal 22,5 Metern, einen zweiräumigen, teilunterkellerten Palas, einen Rundturm und eine Außenmauer mit Bastionen. 

1327 sehen wir den Bau im Besitz Heinrichs von Machwitz, eines der eifrigsten Parteigänger der Plauener, für die er zwischen 1289 und 1347 kontinuierlich urkundete. Nach dem Vogtländischen Krieg gewann die Anlage wieder an Bedeutung, bis sie 1466 mit dem Untergang der Herrschaft Plauen ihre strategische und gegen Ende des 15. Jahrhunderts ihre wehrtechnische Funktion endgültig verlor. 1519 wurde sie von den Wettinern an die Brüder von Zedtwitz verlehnt.

Öffnungszeiten

Heute geöffnet
Sonntag00:00–24:00 Uhr
Montag00:00–24:00 Uhr
Dienstag00:00–24:00 Uhr
Mittwoch00:00–24:00 Uhr
Donnerstag00:00–24:00 Uhr
Freitag00:00–24:00 Uhr
Samstag00:00–24:00 Uhr
Das Gelände ist jederzeit zugänglich. Bitte achten Sie insbesondere mit Kindern auf die Sicherheit am Ufer.

Preise:

Das Gelände der einstigen Burg am Ufer der heutigen Talsperre ist frei zugänglich.

Öffentliche Verkehrsmittel

Der nächste Bahnhof befindet sich in Pirk, der von der Vogtlandbahn erreicht wird: www.vogtlandbahn.de

Informationen zur Anreise mit Bus und Bahn erhalten Sie bei der Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland: www.vogtlandauskunft.de / 03744 19449

Anfahrt

Sie erreichen die Burgruine über die Autobahn A 72 (Hof-Chemnitz) - Abfahrt Pirk. Nach 500 Metern in Richtung Hof finden Sie links einen öffentlichen Parkplatz. Sie können hier auch weiter in Richtung Magwitz fahren, um direkt unterhalb der Staumauer der Talsperre Pirk zu parken. Von hier aus ist der Weg zur Burgruine ein schöner Spaziergang.

Parken

Nutzen Sie den öffentlichen Parkplatz in der Nähe der Autobahnausfahrt Pirk oder den Bereich unterhalb der Staumauer.

Koordinaten

DD
50.427700, 12.101784
GMS
50°25'39.7"N 12°06'06.4"E
UTM
33U 294158 5590200
w3w 
///artenschutz.tassen.gerade
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Empfehlungen in der Nähe

Wanderung · Vogtland
Triebler Rundweg
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Geöffnet
Strecke 36,4 km
Dauer 9:36 h
Aufstieg 82 hm
Abstieg 81 hm

Der rund 36 km lange Rundweg führt um die Ortsteile der Gemeinde Triebel über Eichigt und Tiefenbrunn bis fast zur Autobahnbrücke bei Pirk. 

von Vogtland - Sinfonie der Natur,   Vogtland - Sinfonie der Natur
Wanderung · Vogtland
Durchs Kemnitzbachtal
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Geöffnet
Strecke 21,1 km
Dauer 5:40 h
Aufstieg 340 hm
Abstieg 127 hm

Der Weg führt durch das wildromantische Tal der Kemnitz von der Mündung in die Weiße Elster bei Pirk zur Kemnitzbachquelle bei Grobau. 

von Vogtland - Sinfonie der Natur,   Vogtland - Sinfonie der Natur
Fernwanderweg · Vogtland
EB Eisenach - Budapest
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 18,2 km
Dauer 4:45 h
Aufstieg 214 hm
Abstieg 102 hm

Vogtland - Sinfonie der Natur
Radfahren · Vogtland
Mit dem Rad ums Dorf - Kürbitz
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Geöffnet
Strecke 41,4 km
Dauer 3:21 h
Aufstieg 500 hm
Abstieg 500 hm

Das Dorf Kürbitz liegt im idyllischen Tal der Weißen Elster, umgeben von der grünen Hügellandschaft des sächsischen Vogtlands. Die Radtour führt ...

von Vogtland - Sinfonie der Natur,   Vogtland - Sinfonie der Natur
Wanderung · Vogtland
Lindwurmpfad Kürbitz
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel Geöffnet
Strecke 4,8 km
Dauer 1:18 h
Aufstieg 85 hm
Abstieg 85 hm

Auf dem Rundweg wird die 800-jährige Geschichte des Ortes Kürbitz sowie geologische und landschaftlich interessante Informationen dazu vorgestellt.

von Vogtland - Sinfonie der Natur,   Vogtland - Sinfonie der Natur
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht Geöffnet
Strecke 3,4 km
Dauer 0:51 h
Aufstieg 18 hm
Abstieg 18 hm

Die Tour vom Bahnhof Oelsnitz bis zum Freibad Elstergarten und zurück hat eine Länge von 2,6 km.

Vogtland - Sinfonie der Natur
Wanderung · Vogtland
Von Oelsnitz nach Adorf
Karte / Von Oelsnitz nach Adorf
empfohlene Tour Schwierigkeit
Strecke 18 km
Dauer 5:32 h
Aufstieg 437 hm
Abstieg 351 hm

Wanderung vorbei am Landschaftsschutzgebiet Röhrholz, Schloss Voigtsberg in Oelsnitz, Tetterweinbachtal, Freiberger Tor Adorf mit Museum

Vogtland - Sinfonie der Natur
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 29,2 km
Dauer 2:17 h
Aufstieg 249 hm
Abstieg 83 hm

Der bestens für Familien geeignete Radweg Oelsnitz–Falkenstein verbindet den Göltzschtalradweg mit dem Elstertalradweg.

Vogtland - Sinfonie der Natur

Alle auf der Karte anzeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Burgruine Stein bei Pirk

08606 Oelsnitz
Telefon 037421 23547 Fax 037421 259863
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 8 Touren in der Umgebung