Sprache auswählen
Tour hierher planen
Historische Stätte

Burg Falkenstein (Schlossfelsen)

Historische Stätte · Vogtland · 577 m · Heute geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Vogtland - Sinfonie der Natur Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Schlossfelsen Falkenstein/Vogtland
    Schlossfelsen Falkenstein/Vogtland
    Foto: CC BY-SA, Archiv TVV, M. Daßler
Bereits um 1200 stand auf dem Falkenstein die Burg eines alten vogtländischen Ministerialengeschlechts. Die Falkensteiner, die als Gefolgsleute der Vögte von Weida und Plauen um diese Zeit ins Land kamen, gehörten im 13. und 14. Jahrhundert zu den eifrigen Parteigängern der Plauener.

Ihre Töchter brachten die Falkensteiner im Kloster Weida unter. Früh schon sind die Falkensteiner bei Geschäften mit dem Deutschen Orden zugegen: 1266 zeugt Johannes beim Verkauf von Gütern an die Kommende Plauen, 1279 bei der Übertragung eines Zinses. 1290 übertragen die Falkensteiner selbst dem Plauener Haus Güter in Adorf und dem Haus in Adorf Güter im Dorf Mühlhausen.

1314 ist Arnold von Falkenstein beim Schiedsspruch des Plaueners über einen Besitzstreit des Deutschen Hauses in Plauen zugegen, 1328 bei der Verleihung eines Zinses an das Haus zu Adorf, wo Arnold eine Frühmesse stiftet. 1335 ist dann Heinrich von Falkenstein unter den Zeugen bei der Übertragung von Zinsen an das Haus zu Adorf. Schon vor dem Vogtländischen Krieg (1354-1357) sind die Falkensteiner urkundlich nicht mehr im Umfeld der Vögte greifbar. Nach dem Krieg, 1362, bestätigt Heinrich von Plauen der Kirche zum Heiligen Kreuz Güter in Reumtengrün, die der Pfarrer erworben hatte zu der Luppoldin von Valkenstein und zu ihren Kindern. Bei der Chemnitzer Erbteilung der Wettiner 1382 ging Falkenstein mit Elsterberg an Markgraf Wilhelm.

Seit dem 15. Jahrhundert saßen die Trützschler in Falkenstein. Unter ihnen hat Falkenstein 1448 das Stadtrecht erhalten, 1469 sind Bürgermeister und Rat bezeugt. 1507 hieß der Heiligkreuzpfarrer Konrad Trützschler. Ein Schlossbau trat an die Stelle des alten Wirtschaftshofes der militärisch überflüssig und wohl auch sonst viel zu eng gewordenen Burg. Heute befindet sich ein Aussichtsplateau auf dem Schlossfelsen. Substanz, die hinter den Stadtbrand von 1859 zurückreichte, ist nur noch spärlich vorhanden.

Man findet sie auf dem Stumpf der alten Burg: einem quadratischen Turmbau von nur 8 x 8 Metern. Die etwas groß geratene Heiligkreuz-Stadtkirche ist ein Werk der Neogotik aus der Mitte des 19. Jahrhunderts.

Öffnungszeiten

Heute geöffnet
Sonntag00:00–24:00 Uhr
Montag00:00–24:00 Uhr
Dienstag00:00–24:00 Uhr
Mittwoch00:00–24:00 Uhr
Donnerstag00:00–24:00 Uhr
Freitag00:00–24:00 Uhr
Samstag00:00–24:00 Uhr

Preise:

Kostenfreie Besichtigung

Koordinaten

DD
50.476788, 12.369827
GMS
50°28'36.4"N 12°22'11.4"E
UTM
33U 313386 5594949
w3w 
///orte.gaumenfreude.anreize
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Empfehlungen in der Nähe

Radfahren · Vogtland
Radweg Falkenstein-Oelsnitz
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 27,8 km
Dauer 1:55 h
Aufstieg 93 hm
Abstieg 239 hm

Der bestens für Familien geeignete Radweg Falkenstein-Oelsnitz verbindet den Göltzschtalradweg mit dem Elsterradweg.

1
Vogtland - Sinfonie der Natur
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel geöffnet
Strecke 2,3 km
Dauer 0:35 h
Aufstieg 15 hm
Abstieg 22 hm

Gemütlicher Uferweg rings um die Talsperre Falkenstein mit Einkehr-, Rast- und Spielmöglichkeiten.

Vogtland - Sinfonie der Natur
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 9,6 km
Dauer 2:45 h
Aufstieg 301 hm
Abstieg 300 hm

Vogtländischer Wanderweg im Zeichen des Löwenkopfes

von Sagenhaftes Vogtland e.V.,   Vogtland - Sinfonie der Natur
Wanderung · Vogtland
Ellefeld von Schloss zu Schloss
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel geöffnet
Strecke 7,2 km
Dauer 1:59 h
Aufstieg 185 hm
Abstieg 185 hm

(Familien- ) Wanderung rund um das sanierte "Untere Schloss", Schneidmühle im Tal der Roten Göltsch und "Oberes Schloss"

Vogtland - Sinfonie der Natur
Wanderung · Vogtland
Reumtengrüner Panoramaweg
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 4 km
Dauer 1:06 h
Aufstieg 91 hm
Abstieg 91 hm

Wunderschöne Wanderung durch die Reumtengrüner Umgebung mit Panoramablick

von Vogtland - Sinfonie der Natur,   Vogtland - Sinfonie der Natur
Wanderung · Vogtland
Reumtengrüner Rundwanderweg
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel geöffnet
Strecke 9,6 km
Dauer 2:35 h
Aufstieg 187 hm
Abstieg 187 hm

Eine Wanderung in und um Reumtengrün die die reizvolle Landschaft des Vogtlandes erleben lässt.

von Vogtland - Sinfonie der Natur,   Vogtland - Sinfonie der Natur
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht geöffnet
Strecke 4,8 km
Dauer 1:14 h
Aufstieg 51 hm
Abstieg 59 hm

Unser Skigebiet bietet Winterwanderern mit geräumten Wegen ideale Bedingungen. Diese empfohlene Wanderung führt vom Hotel Bayerischer Hof zur ...

Vogtland - Sinfonie der Natur
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 9,2 km
Dauer 2:35 h
Aufstieg 226 hm
Abstieg 225 hm

Schöne Wanderung entlang der Roten Göltzsch vorbei an Doppelbrücke und Röthelstein

von Vogtland - Sinfonie der Natur,   Vogtland - Sinfonie der Natur

Alle auf der Karte anzeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Burg Falkenstein (Schlossfelsen)

Schloßstraße
08223 Falkenstein

Eigenschaften

Ausflugsziel
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 8 Touren in der Umgebung