Sprache auswählen

Schauwerkstätten und Erlebnisorte

Lebendiges Handwerk & Tradition

Lebendiges Handwerk - Plauener Spitze
Das Vogtland ist geprägt durch eine Vielzahl von Traditionen und die verschiedenen Handwerksgewerke. Gehen Sie mit uns auf Erkundungstour und lernen Sie mehr über die Traditionen und das Handwerk im Vogtland kennen. 

Erlebnisorte für Handwerk & Traditionen im Vogtland

Tradition pflegen, Tradition leben

Die Wahrung des kulturellen Erbes und der Stolz der Handwerkstradition sind dem Vogtländer eigen. In zahlreichen Familienunternehmen wurden Maschinen, Muster und Geschichten der Vorfahren bewahrt. Dies ermöglicht dem neugierigen Besucher heute einen Einblick in das Leben und die Traditionen des Vogtlands. Es sind vor allem die zahlreichen Heimat- und Freilichtmuseen, die diese Überlieferungen vermitteln.


Plauener Spitze® & Textiltradition

Eine große Rolle spielt die regionprägende Textiltradition im gesamten Vogtland. Zum einen macht die Textilschauwerkstatt im Unteren Schloss in Greiz die Geschichte nicht nur anschaubar, sondern erlebbar, zum anderen zeigt das Teppichmuseum auf Schloss Voigtsberg in Oelsnitz die seit über 130 Jahren erhaltene Tradition der Teppichproduktion.


Schauflößen in Muldenberg

 Einmal im Jahr macht Muldenberg seinem Namen „Erstes Deutsches Flößerdorf“ alle Ehre. Eindrucksvoll zeigen die Flößer beim großen „Schauflößen“ in den erhaltenen Floßanlagen des alten Grabensystems (1579 – 1632 errichtet) wie vor über 400 Jahren das Scheitholz eingeworfen und durch Krümmungen gesteuert wurde. Im und am Gasthof „Flößerstube“ kann man alte Werkzeuge und Dokumente der Flößereibetrachten, die über 230 Jahre für sächsischen Fürsten betrieben wurde.


Musikinstrumentenbau

Wo kann man sehen und erleben, wie ein Musikinstrument hergestellt wird? Im Oberen Vogtland, im »Musikwinkel« Deutschlands. Im Süden des Freistaates Sachsen unweit der Grenze zu Bayern und Tschechien werden seit über 350 Jahren Musikinstrumente hergestellt.  Der Instrumentenbau im vogtländischen Musikwinkel existiert in einer weltweit einzigartigen Konzentration und Vielfalt. 2014 wurde diese Kulturform in das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen: https://www.youtube.com/watch?v=ln-ilgEIlH0

Vogtland

Die Erlebniswelt Musikinstrumentenbau® Vogtland bietet Besuchern und Gästen einen Blick hinter die ...

Tourismusverband Vogtland e.V.

Bergbau & Naturalien

 Eine Reise unter Tage auf den Spuren der jahrhundertelangen Tradition des Bergbaus im Vogtland ist ein Erlebnis, denn schon zwischen dem 14. und 19 Jahrhundert wurde an verschiedenen Orten der gesamten Region Eisenerz abgebaut. Später kam die Zinnerz-, Kupfererz-, Uran- und Alaungewinnung hinzu. Das höchstgelegene und kälteste Besucherbergwerk in Sachsen, die „Grube Tannenberg“ in Schneckenstein, zeigt heute den Besuchern anschaulich das Leben der Bergmänner in den Tiefen des Berges. Als ideale Familienausflugziele veranschaulichen dieses auch das Alaunbergwerk "Ewiges Leben" in Plauen, das Alaunwerk Mühlwand und das Uranbergwerk in Ronneburg


Lohgerberei & Schmiedehandwerk

Wasser ist Rohstoff und Antrieb zugleich. Deswegen ist es wenig überraschend, wo die über vier Generationen betriebene Lohgerberei in Weida ihren  Standort gefunden hat. Schuhmacherhandwerk und Gerberei haben in der Stadt lange Tradition. 

Bereits mit Beginn der Kupfergewinnung und der Verhüttung dieses Metalls entwickelte sich das Handwerk des Schmiedens. In der Schmiede Steinsdorf ist noch heute erlebbar wie das Eisen durch Feuer und Muskelkraft nach seinem Wunsch geformt wird.


Braukunst

Seit über 500 Jahren wird im Vogtland Bier gebraut. Der Gerstensaft erfreut sich nicht nur regionaler Beliebtheit – er ist bisweilen weltweit bekannt. Um 1900 existierten hier über 80 Brauereien und auch heut wird noch an verschiedenen Orten im Vogtland Braukunst zelebriert wie beispielsweise in Erlbach, Grünbach, Plauen, Treuen, Wernesgrün, Greiz, Bad Lobenstein und Bad Köstritz.
Brauerei · Vogtland
Wernesgrüner Brauerei
Vogtland

Ein Erlebnis im Grünen: Seien Sie bei einer Brauereibesichtigung mit allen Sinnen dabei, wenn unsere ...

Tourismusverband Vogtland e.V.

Von Mühlen und Müllerburschen

Mühlenviertel Vogtland

Um die Orte Leubnitz, Syrau, Pausa, Mühltroff und Mehltheuer sind bis heute die Zeugen des einst regen Handwerks der Müllerei zu bestaunen. Auf dem circa 50 km langen Müllerburschenweg lassen sich die liebevoll erhaltenen Mühlen in wunderschöner Landschaft erkunden. Allein acht dieser befinden sich um die Gemeinde Rosenbach/ Vogtland und bestätigen das bis ins frühe Mittelalter zurückverfolgte Müllergewerbe.

Die Windmühle Syrau ist als einzig erhaltene Windmühle des Vogtlands heute ein beliebtes Ausflugsziel. 


Weitere Erlebnisorte


Vogtländische Trachten

Gestreifte dunkelfarbige lange Röcke, Schürzen, Blusen, Schultertücher, wattierte kurze Jacken, auch Spenzer genannt, sowie die reich geschmückte Buckelhaube – dies beschreibt eine typische feminine Volkstracht, welche sich um 1800 als Festtagsbekleidung in den Dörfern durchsetzte. Gegenwärtig tragen noch Heimatvereine wie der 1. Trachtenverein Vogtland, aber auch Chöre und Folkloregruppen zur Erhaltung dieses Stücks regionaler Volkskultur bei. 
Sammlungen und Ausstellungsorte zu Trachten im Vogtland

Vogtländische Mundart

Wenn man im Vogtland unterwegs ist und auf die Sprache der Einheimischen achtet, wird man feststellen, dass es hier keine einheitliche Mundart gibt. Das Vogtländische gliedert sich in vier Untermundarten, die sich mehr oder weniger deutlich voneinander abheben, was man am Beispiel des Wortes Tannenzapfen erkennen kann:

  • Das Kern- oder Mittelvogtländisch (Dreieck Mühltroff-Treuen-Oelsnitz), Begriff: Tannenzapfen = "Zeschen"
  • Das Nord- oder Untervogtländisch (längs der Städtereihe Reichenbach-Mylau-Netzschkau-Elsterberg-Pausa), Begriff: Tannenzapfen = "Tannezapfm"
  • Das Ostvogtländisch (Raum des Göltzschtal von Falkenstein bis Lengenfeld), Begriff: Tannenzapfen = "Kusteln"
  • Das Obervogtländisch (eine Übergangsform zwischen dem Nordbayrischen und Kernvogtländischen, südlich der Linie Werda-Oelsnitz-Bobenneukirchen und Schöneck), Begriff: Tannenzapfen = "Bätz"

Begründet ist dies in den unterschiedlichen Besiedelungsstämmen. Zum einen siedelten im 7. und 8. Jahrhundert Sorben im Gebiet und zum anderen im Zuge der hochmittelalterlichen Ostsiedlung im 11. und 12. Jahrhundert Slawen und Deutsche aus Franken, Thüringen und Sachsen. Zahlreiche Bücher in vogtländischer Mundart lassen den Leser schmunzeln, Trachten- und Mundartgruppen pflegen den Erhalt der „vogtländischen Sprache“. 


AUTOFREI - DAS VOGTLAND ERFAHREN

Foto: Verkehrsverbund Vogtland GmbH

Das Auto einmal stehen lassen und die Ferienregion Vogtland und viele Ausflugsziele ganz entspannt mit Bus und Bahn entdecken – im Vogtland geht das besonders gut mit den Angeboten des Verkehrsverbundes Vogtland im komfortablen Vogtlandnetz.

Hier im Vierländereck lässt sich bei einem Tagesausflug über Grenzen hinweg Außergewöhnliches entdecken. Ganz entspannt mit dem EgroNet-Ticket: Karlovy Vary, Cheb, Bayreuth oder Hof sind bequem mit dem Zug erreichbar. Stadtbummel, Kultur, Wellness – alles steht Ihnen offen.

  • Tourismus- und Verkehrszentrale Servicetelefon 03744 19449

URLAUBSPLANUNG LEICHT GEMACHT

Foto: Archiv TVV

Im Vogtland-Tourismus-Prospektshop finden Sie informative Broschüren, Prospekte und Karten rund um Ihren Landurlaub im Vogtland. Die Broschüre "Hof & Handwerk" liefert Ihnen alle Infos zu Hofläden, Dirktvermarktern und mehr.

Bestellen Sie diese und weiter ganz einfach direkt hier im Shop oder per E-Mail Ihre persönlichen Exemplare! 


DIE VOGTLAND-APP - IHR INTERAKTIVER REISEFÜHRER

Foto: Archiv TVV, M.Dassler

Die kostenfreie App bietet Ihnen jede Menge nützliche Informationen rund um Ihren Urlaub im Vogtland, Wander- und Radtouren, Unterkünfte, Ausflugsziele u.v.m.:

  • Tourendarstellung und Tourenplaner
  • Darstellung POI´s (Sehenswürdigkeiten/Serviceleistungen) und TopTipps
  • Veranstaltungsdatenbank und Fahrplanauskunft
  • Verlinkung Social Media
  • Kompassdarstellung und Positionsbestimmung
  • Offline Speicherung und Merkzettel
Foto: Archiv TVV, M. Dassler

Buchbare Reiseangebote

Angebot mit Übernachtung · Vogtland
Faszination Plauener Spitze - 48 Stunden in Plauen
ab 139,00 €

3 Tage
Buchbar bis 31.12.2022

Plauen, die Spitzenstadt im Herzen des Vogtlandes, bietet eine bunte Mischung aus Kultur und Natur. Eine Vielfalt an kulturellen Einrichtungen und ...

Anbieter:  Buchungsservice Vogtland | Quelle:  Tourismusverband Vogtland e.V.
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Vogtland e.V.  Verifizierter Partner  Explorers Choice