Sommerpalais Greiz

Das „Haus der schönen Zuflucht“ ist seit vielen Jahrzehnten ein Ort, an dem Kunst und Kultur eine Heimat haben.

Das frühklassizistische Sommerpalais im Greizer Park wurde 1779 fertiggestellt und sein Bauherr Fürst Heinrich XI. nannte es liebevoll „Maison de belle retraite“ – Haus der schönen Zuflucht. Seit 1922 beherbergt das Palais unter anderem die Staatliche Bücher- und Kupferstichsammlung, deren wertvollste Teile aus dem Nachlass der englischen Prinzessin Elisabeth stammen. 1975 fand zudem das Greizer SATIRICUM seine Heimat in dem Herrenhaus, dessen Sammlung von Karikaturen aus den vergangenen 300 Jahre viele Freunde hat.

Darüber hinaus ist der Gartensaal des Schlosses in den Sommermonaten ein beliebter Veranstaltungsort für Ausstellungen und Konzerte.

Sommerpalais Greiz

Im Greizer Park

Telefon: 03661/7058-0

E-Mail:
info@sommerpalais-greiz.de
Web:
www.sommerpalais-greiz.de

Öffnungszeiten

April-September
Di. - So. 10:00-17:00

Oktober-März
Di. - So. 10:00-16:00

Montag geschlossen