Historisches Albert Bad

Erleben Sie ein Schmuckstück prunkvoller Bäderarchitektur, einst errichtet für sächsische Könige, und lassen Sie sich verzaubern vom einzigartigen nostalgischen Flair. Im Jahr 1852 eröffnet und bis heute unter Berücksichtigung der Bedürfnisse mehrfach baulich verändert, zieht das unter Denkmalschutz stehende Albert Bad heute nicht nur Liebhaber der Architektur in seinen Bann.

Im nostalgischen Ambiente des Albert Bades, das mit seinen kunstvollen Bögen, Kacheln und Wänden an einen barocken Schlossbau erinnert, kann man stilvoll entspannen. Die einstige Königskabine, die bis 1918 ausschließlich den Sächsischen Königen vorbehalten war, lädt heute zu einem prickelnden Kohlensäuresprudelbad in der original erhaltenen Kupferwanne ein. Die Albert Halle ist mit Ornamenten und einem Jugendstilbrunnen verziert. Äußerst sehenswert ist die kunstvoll verzierte Kuppel (Waldkuppel) über der Eingangshalle aus Richtung Brunnenberg. Sie zeigt eindrucksvolle Kur- und Wassermotive und wurde 1882/83 vom Dresdner Architekturmaler Ludwig Theodor Chaulant gestaltet.

Das heutige Albert Bad bietet seinen Gästen stilvoll ausgestattete Therapie- und Wohlfühlbereiche, eine weitläufige Bade- und Saunalandschaft, ein modern ausgestattetes Med. Trainings- und Bewegungszentrum sowie einen einladenden Empfangs- und Informationsbereich.

Sächsische Staatsbäder GmbH

Badstraße 6
08645 Bad Elster

Telefon: 037437 71111
Fax: 037437 711222

E-Mail:
info@saechsische-staatsbaeder.de
Web:
www.saechsische-staatsbaeder.de