Tourismusverband Vogtland zieht positive Bilanz

veröffentlicht am 21. Dezember 2017 14:28

Erfolgreiches Tourismusjahr 2017

Das Tourismusjahr 2017 wird mit einer durchweg positiven Bilanz abgeschlossen. „Wir haben in diesem Jahr einen großen Sprung nach vorn geschafft, sowohl was die Tourismuskennzahlen als auch die Bekanntheit des Vogtlandes betrifft“ freut sich  Dr. Andreas Kraus, Geschäftsführer des TV Vogtland.   

Bei den Ankünften und Übernachtungen in Häusern ab 10 Betten konnten von Januar bis August rund 10 % mehr Ankünfte  und 8,5% mehr Übernachtungen (ohne Vorsorge- und Rehakliniken)  im sächsischen und 22% mehr Ankünfte und 25% mehr Übernachtungen im Landkreis Greiz (Thüringer Vogtland) verbucht werden.

„Im Moment liegt die Statistik des Gesamtjahres 2017 noch nicht  vor, wir gehen von weiteren guten  Zahlen für das 2. Halbjahr aus und hoffen auf das 2. Rekordjahr bei den Gästeankünften in Folge“ so Dr. Kraus.

Der TV Vogtland hat sich 2017 an verschiedenen Marktforschungsstudien beteiligt, erstmals mit dem gesamten Verbandsgebiet seit der Fusion der beiden Tourismusverbände 2015. So verfügt der Verband über eine aussagekräftige Datenbasis. Neben der offiziellen Statistik der statistischen Landesämter wurden unter anderem die Zahlen der Übernachtungs- und Tagesreisen, inklusive der Kleinstbeherberung und der Verwandten-/Bekanntenbesuche, erhoben. Dieses Segment spielt im Vogtland eine überdurchschnittlich hohe Rolle. Auch in einer durch Sachsen initiierten Gästebefragung schnitt das Vogtland sehr gut ab. So schätzten 97 % die Gesamtzufriedenheit mit ihrem Urlaub im Vogtland mit  „sehr gut“ und „gut“ ein und 96 % würden das Vogtland als Ferienregion weiterempfehlen. Die Bewertungen einzelner Leistungen und Angebote liegen im Vogtland in nahezu allen Produktkategorien über den Werten für Sachsen. Am besten bewerteten die Urlauber die Gastfreundschaft der Vogtländer, 94 % der Befragten zeigten sich von dieser „äußerst begeistert“.

Auch eine Auswertung der Gästebewertungsplattformen im Internet, der sogenannte „TrustYou Score“, bescheinigt dem Vogtland beste Noten. Auf einer Skala von 100 Punkten erreichte das Vogtland 84,1 Punkte, zwei mehr als im Vorjahr, und liegt nach der Sächsischen Schweiz (84,7 Punkte) auf Platz zwei der sächsischen Ferienregionen. Der Bundesdurchschnitt liegt bei 81,7 Punkten.

Markenstärke der Region, Themenkompetenz des Vogtlandes, Zielgruppen und Herkunft der Vogtlandurlauber wurden ebenfalls untersucht und bestätigten die Ausrichtung des Marketings des Tourismusverbandes.

Eine Studie, die sich mit dem Tourismus als Wirtschaftsfaktor beschäftigt, wird Anfang des Jahres 2018 vorgestellt.

Die ersten Ergebnisse wurden bereits mit einer Expertenrunde vogtländischer Touristiker, der IHK Regionalkammer Plauen und der IHK Ostthüringen zu Gera diskutiert. Der Tourismus ist Umsatzbringer und leistet mit Steuereinnahmen einen Beitrag zur Finanzierung öffentlicher Haushalte. Er bietet als Jobmotor Menschen in verschiedensten Berufen Einkommen. Die Studie zeigt, im Tourismus Engagement zu zeigen,  zahlt sich nicht nur monetär aus, sondern zieht auch eine Steigerung der Lebensqualität der Bevölkerung nach sich, was ihn zu einem wichtigen Standortfaktor für die Region macht.  

„Das sind gute Ergebnisse, die alle touristischen Leistungträger des Vogtlandes mit ihrer tagtäglichen Arbeit erreicht haben, einen herzlichen Dank für diese hervorragenden Leistungen“ sagt Herr  Dr. Kraus. Stolz ist er auch auf sein Team der Geschäftsstelle des Verbandes, deren Arbeit ebenfalls zu den erfreulichen Ergebnissen 2017 beitrugen.