Die Reußische Fürstenstraße

  • Osterburg in Weida, Foto: L. Zürnstein

Bis ins 12. Jahrhundert reicht die Geschichte der Reußen im Vogtland zurück. In der Blütezeit des Fürstengeschlechts reichte ihr Herrschaftsgebiet von Hirscherg über Bad Lobenstein, Saalburg-Ebersdorf, Schleiz, Zeulenroda-Triebes, Greiz, Weida, Gera bis nach Bad Köstritz. Wer mag, kann sich hier, entlang der „Reußischen Fürstenstraße“, auf eine historische Spurensuche begeben.

Denn nicht nur in ihrer Residenz Greiz finden sich bis heute Geschichten, die oft viele Jahrhunderte der Reußen-Zeit zurückreichen. Landschaftlich reizvoll ist die Route außerdem, denn die hügeligen Ausläufer von Frankenwald und Thüringer Schiefergebirge prägen die Region mit den lieblichen Flusstälern von Saale, Wisenta, Weida und Weißer Elster.

Verein "Reußische Fürstenstraße" e.V.

Am Hainberg 4
07973 Greiz

Telefon: 03661/876-850

E-Mail:
vereinrf@gmx.de
Web:
www.reussischefuerstenstrasse.de