Talsperrenweg Zeulenroda

Wanderlust trifft Meeresrauschen

Seitdem die ehemalige Trinkwassertalsperre Zeulenroda im September 2012 zur touristischen Nutzung freigegeben wurde, entsteht am Zeulenrodaer Meer ein Paradies für Gäste und Einheimische. 

Rund um das Zeulenrodaer Meer und die Weida-Talsperre verläuft der 45 Kilometer lange Talsperrenweg Zeulenroda. Bereits mehrfach wurde der Talsperrenweg durch den Deutschen Wanderverband als »Qualitätsweg Wanderbares Deutschland« zertifiziert. Nicht nur diese Auszeichnung belegt, dass der Rundweg ein besonderes Erlebnis für Wanderer und Naturfreunde ist.

Zu jeder Jahreszeit bietet der Talsperrenweg Zeulenroda beeindruckende Naturimpressionen und Panoramaausblicke auf das Thüringer Vogtland mit seiner wechselvollen Mittelgebirgslandschaft und seinen idyllischen Dörfern. Auf überwiegend naturbelassenen Wegen führt er, immer in der Nähe zum Wasser, durch das reizvolle Gebiet. Durch das Grün der Bäume sieht man schon von weitem die Wasseroberfläche in der Sonne glitzern. Schwanenpaare im weißen Gefieder ziehen ihre Kreise.

Wer nicht die kompletten 45 Kilometer laufen will, sondern es lieber etwas gemütlicher mag, der kann aus einer der fünf attraktiven, jeweils als Rundweg angelegten Teilstrecken wählen. Die Touren weisen unterschiedliche Schwierigkeitsgrade von leicht bis anspruchsvoll auf. Auch barrierefreie Angebote gehören dazu. Der Rundweg um die Vorsperre Riedelmühle (3,6 km) und der Promenadenweg zwischen dem Bio-Seehotel und dem Strandbad Zeulenroda (2,9 km) sind barrierefreie Strecken, die mit dem Rollstuhl oder Kinderwagen bequem zurückgelegt werden können.

Impressionen

Interaktive Wanderkarte

Details zur Tour:

  • Länge: 45 km (Rundweg)
  • 2 Tagesetappen
  • Höhenmeter: Aufstieg: 527 m – Abstieg: 527 m
  • Start-/Zielpunkt: Wanderparkplatz Bio-Seehotel Zeulenroda
  • Wegbeschaffenheit: über 90% naturbelassene Wege, zwei Teilstrecken barrierefrei

Sehenswertes am Weg: