Höhensteig Klingenthal

Eindrucksvolle Blicke über das sächsisch-böhmische Grenzland

Wo im Winter das Zischen der Ski beim Sprung von der Schanze zu hören ist und das ganze Jahr über Musik in der Luft liegt, verläuft ein Qualitätsweg, der auf ganz besondere Weise die beeindruckende Natur und einzigartige Kulturerlebnisse miteinander verbindet – der Höhensteig Rundweg Klingenthal.

Die Musik- und Wintersportstadt Klingenthal ist vor allem für ihren Harmonikabau und die moderne Großschanze »Sparkasse Vogtland Arena« bekannt. Hier finden regelmäßig internationale Wettkämpfe und Weltcups im Skispringen und in der Nordischen Kombination statt.

Neben dem Wintersport hat sich Klingenthal aber auch einen Namen als Wanderparadies gemacht. Der 50 Kilometer lange Höhensteig, der fast ausschließlich auf den 800 bis 900 Meter ansteigenden Gebirgszügen des Oberen Vogtlandes verläuft, zeichnet sich durch ungewöhnlich Aussichtspunkte und eine beeindruckende landschaftliche Schönheit aus. Eingebettet in die herrliche Mittelgebirgslandschaft des Naturparks Erzgebirge/Vogtland, verläuft der Weg zum Teil unmittelbar an der Grenze zum benachbarten Tschechien. Von dort erfolgte auch die Entwicklung des Musikinstrumentenbaus, dem für die Region um Klingenthal und Markneukirchen noch heute eine große Bedeutung zukommt.

Etwas Kondition sollte man unbedingt mitbringen, wenn man sich auf den Höhensteig begibt. Die vielen Panoramaaussichten lohnen die Anstrengung aber allemal. Hoch oben vom Aschberg (936 m) blickt man hinunter ins Tal, wo sich die scheinbar winzigen Häuser verträumt an den Fuß des Berges schmiegen. Im Sommer steht das satte Grün der Wiesen in farbenprächtigem Kontrast zum strahlenden Blau des Himmels, während man im Winter auf ein weißes Winterwunderland blickt.

Interaktive Wanderkarte

Details zur Tour:

  • Länge: 50 km (Rundweg)
  • 2 Tagesetappen
  • Höhenmeter: Aufstieg: 1.414 m – Abstieg: 1.431 m
  • Start-/Zielpunkt: Stadtzentrum / Marktplatz Klingenthal
  • Wegbeschaffenheit: überwiegend naturnahe und befestigte Wege

Sehenswertes am Weg: